Terminarchiv

18.02.2017 5. FOM Frauen-Forum Köln: "Spitzenfrauen: Als Unternehmerin erfolgreich"

Flyer mit allen Informationen als PDF

Ort: Köln Beginn: 10:00

09.02.2017 Monika Schulz-Strelow spricht auf dem WOMEN EXECUTIVES IN MEDIA 4TH MEETING: WOMEN AND POLITICS

alle aktuellen Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter folgendem Link....

Ort: Berlin Beginn: -

09.02.2017 FidAR Berlin/Ost Stammtisch am 9.2.2017

Liebe Mitglieder und Interessenten,

Berlin, London, Paris, New York – Ihre Werke werden weltweit in Museen und renomierten Galerien präsentiert:
Elvira Bachs Frauenbilder sind einzigartig, kraftvoll, mutig und kritisch. Die in in den 80er Jahren den jungen Wilden angehörige Künstlerin malt bis heute Bilder voller Selbsterkenntnis und (Selbst) Reflexion, Lebensfreude und Sexualität.

Wir freuen uns sehr, Sie hiermit zum Auftakt unseres ersten FIDAR-Stammtisches in 2017 zu einer „privaten exklusiven Finissage“ Elvira Bachs in die Galerie Schmalfuss, Knesebeckstrasse 96, Berlin am 09.02.2017 um 17:30 einzuladen. 
Im Anschluss haben wir einen Tisch in der Filmbühne am Steinplatz reserviert, um bei Speis und Trank zu netzwerken und unsere Eindrücke zu teilen.
Wir erbitten verbindliche Zusagen bis zum 1.Februar 2017 an geschaeftsstelle@fidar.de - die Plätze sind begrenzt.

Es freut sich auf Sie

Astrid Preuss
Mitglied des erweiterten Vorstands FidAR Berlin/Ost

Ort: FidAR Ost - Berlin und Umgebung Beginn: 17:30

09.02.2017 FOM Hochschule Sonderveranstaltung: IT-Sicherheit

Veranstaltungshinweis

 

Liebe FidAR-Mitglieder und Interessenten/innen

Gerne machen wir Sie auf eine Veranstaltung unseres Kooperationspartners FOM aufmerksam.

Viren, Trojaner und co. sind die Übeltäter der Netzwelt. Wo lauern die Gefahren und wie schützen Sie Ihr Unternehmen wirksam vor den Gefahren des Cyber-Crime. Antworten dazu gibt es am 09.02.2017 auf einer Veranstaltung der FOM.

Näheres entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer der FOM. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Martina Chudziak erweiterter Vorstand der Region Nord West

Ort: Hannover Beginn: 18:00

02.02.2017 11. Women's Business Day

Programm und Information als pdf.... 

Ort: Hamburg Beginn: 09:00

01.02.2017 FidAR Rhein-Main Neujahrsempfang am 1.2.2017

Ich freue mich außerordentlich, dass wir Christiane Benner, zweite Vorsitzende der IG Metall, als Keynote Speakerin gewinnen konnten. Sie wurde im Jahr 2015 in dieses Amt gewählt und ist nach 125 Jahren des Bestehens der Gewerkschaft die erste Frau in der Führungsspitze der größten Einzelgewerkschaft der Welt. Das manager magazin zeichnete sie 2015 als Deutschlands einflussreichste Wirtschaftsfrau aus.

Der Empfang wird in der Villa Bonn, den Räumen der "Frankfurter Gesellschaft für Handel, Industrie und Wissenschaft", einer sich öffnenden Männerbastion, stattfinden. Der Präsident der Gesellschaft, Prof. Rüdiger von Rosen, früherer Chef des Deutschen Aktieninstituts und der Architekt dieses Fortschritts, wird uns mit einem Grußwort begrüßen.

Neujahrsempfang FidAR Rhein-Main
Mittwoch, 1. Februar 2017 um 18:30 Uhr
Villa Bonn
Siesmayerstr. 12, 60323 Frankfurt

Anmeldungen bitte an die FidAR Geschäftsstelle in Berlin unter geschaeftsstelle@fidar.de.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen am 1. Februar!

Herzliche Grüße
Heike Schwesinger

Ort: FidAR Rhein-Main-Gebiet Beginn: 18:30

27.01.2017 Session over Lunch: "How to Make Boards Work in times of constant change?

Einladung und Details der Veranstaltung finden Sie hier entlang... 

Ort: Düsseldorf Beginn: 12:00

26.01.2017 NUR FÜR Mitglieder: FidAR Süd Neujahrsempfang

Liebe Mitglieder,

mit den besten Wünschen für besinnliche und erholsame Weihnachtsfeiertage möchte ich Sie sehr herzlich zu unserem Neujahrsempfang einladen:

am 26. Januar 2017  um 19 Uhr (oder 18 Uhr)
in den Räumlichkeiten von Donner & Reuschel
Friedrichstraße 18, 80801 München/Schwabing

Wie im letzten Jahr möchten wir unseren Neumitgliedern die Möglichkeit eines Kennenlernens in kleiner Runde geben und laden diese bereits sehr herzlich um 18:00 Uhr ein.

Bitte melden Sie sich bis zum 16. Januar unter geschaeftsstelle@fidar.de mit dem Hinweis 18 Uhr oder 19 Uhr an.

Nochmals alles Gute für die kommenden Festtage und den Jahreswechsel.

Sehr herzlich grüßen

Elke Benning Rohnke, Vizepräsidentin FidAR und das FidAR Süd Komitee*

Ort: FidAR Süd - München und Umgebung Beginn: -

24.01.2017 Monika Schulz-Strelow spricht auf dem Fondsfrauen Gipfel 2017

alle Informationen zum Fondsfrauen Gipfel 2017 finden Sie hier entlang....

Die Nachlese zur Veranstaltung finden Sie hier entlang.... 

 

 

Ort: Mannheim Beginn: 11:00

20.01.2017 FidAR Hanse Frühstück 20.1.2017

Veranstaltungsort:

Neuer Jungfernstieg 5
20354 Hamburg

Frau Prof. Rousseau wird die Veranstaltung leiten. Dr. Nicola Byok hält einen Impulsvortrag zum Thema "Unconscious Bias - Wie unbewußte Vorurteile der Talent- und Geschäftsentwicklung im Wege stehen". 

Wir bitten um Anmeldung unter kirsten.soyke@fidar.de 

 

 

Ort: FidAR Hanse - Hamburg und Umgebung Beginn: 08:00

19.01.2017 VdU Jahresauftaktveranstaltung

Einladung als PDF 

Veranstaltungsort: 

Schirn Cafe by Badias 
Schirnkunsthalle Frankfurt

Ort: Frankfurt am Main Beginn: 19:00

12.01.2017 Save-the-date: FidAR West Neujahrsempfang bei PwC

wir laden Sie herzlich zu einem Neujahrsempfang zu Gast bei PwC am 12. Januar 2017 von 8:30 - 11 Uhr ein.

Veranstaltungsort und Gastgeber:
PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Moskauer Straße 19
40227 Düsseldorf

Geplant ist die Vorstellung der PwC Female Millennium Studie, die von Birthe Stegmann und Katharina Aston präsentiert werden. Danach besteht noch ausreichend Möglichkeit zur Diskussion. Für das leibliche Wohl und für Parkplätze ist gesorgt.

Wir bitten um Anmeldung unter geschaeftsstelle@fidar.de.

Bevor wir aber den Blick schon ins neue Jahr richten, wünschen wir Ihnen friedvolle Weihnachten und uns allen ein gutes, friedliches neues Jahr!

Mit herzlichen Grüßen

Nina Brandi
Mitglied des erweiterten Vorstands
FidAR West

Manuela Roßbach
Vorstand FidAR e.V. 

Ort: FidAR West Beginn: 08:30

10.01.2017 FidAR Berlin/Ost Neujahrsbrunch am 10. Januar 2017

nach einer hoffentlich schönen und erholsamen Weihnachtszeit im noch taufrischen 2017 freuen wir uns sehr, gemeinsam mit Ihnen zu Gast bei der Deutschen Bahn zu sein.

Annette von Wedel, Leiterin Diversity Management,

erwartet uns am 10. Januar 2017 von 10:00 – 13:00 zu einem stilvollen Neujahrsbruch im Berliner Hauptbahnhof.

Raum: Berlin | Bügelbauten (Hbf.) - Westbügel  (Europaplatz 1) | Konferenzraum 19 - Zugang über Europaplatz 1, Etage: 08

Wir freuen uns, dass Frau Elke Ferner, parlamentarische Staatssekretärin im BMFSFJ uns zu Beginn der Veranstaltung aktuelle Aspekte des Gesetzes zur gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen erläutern wird. 

Danach erwartet uns ein spannender Impulsvortrag von Frau von Wedel zum Thema Diversity.

Zur Person:
Annette von Wedel, seit 2001 bei der DB, zunächst im Bereich der Konzernentwicklung, Strategie  und Personalstrategie
tätig, ist seit 2012 Leiterin des Diversity Managements der DB. 

Wir dürfen uns auf tiefergreifende Informationen zu Themen wie der Belegschaft des DB Konzerns auf nationaler und internationaler Ebene, mit
Fokus auf Vielfalt in Bezug auf Geschlecht, ethnische Herkunft, Alter und weiterer Kriterien freuen. Im Anschluss laden wir Sie herzlich ein, in angenehmer Atmosphäre zu netzwerken.

Wir freuen uns, Sie am 10. Januar 2017 bei der DB begrüßen zu dürfen. Bitte geben Sie uns unter geschaeftsstelle@fidar.de bis zum 03. Januar verbindlich Bescheid, ob Sie teilnehmen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, erbitten wir um eine kurze Information, falls Sie kurzfristig verhindert sind, damit andere Interessierte die Möglichkeit der Teilnahme bekommen.

Und noch ein Hinweis für die FidAR Mitglieder zum Thema Netzwerken: Bitte nutzen Sie die Gelegenheit im FidAR Mitgliederbereich (via FidAR Webseite oder members.fidar.de), Ihr Profil auszufüllen, interessante Mitglieder zu kontaktieren und so ein lebendiges und intensives Netzwerk mitzugestalten.

Herzlichst

Astrid Preuss
Mitglied des erweiterten Vorstandes
FidAR Region Berlin/Ost

Monika Freimuth
Regionalteam Berlin/Ost

Mit Teilnahme an dieser Veranstaltung geben Sie Ihr Einverständnis zur Veröffentlichung von Fotos dieser Veranstaltung. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte vor der Veranstaltung mit.

Ort: FidAR Ost - Berlin und Umgebung Beginn: 10:00

10.01.2017 FidAR Hanse: Gemeinsam sind wir besser!

Diskussionsveranstaltung:

Gemeinsam sind wir besser!
Die Kunst der Führung: Solist versus Team?

Veranstaltungsort: Albert-Schäfer-Saal der Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg

Hier finden Sie die Einladung.... 

Anmeldungen bitte online unter www.hk24.de/veranstaltungen (Veranstaltungs-Nr. 13195365)

Ort: FidAR Hanse - Hamburg und Umgebung Beginn: 18:00

15.12.2016 NUR FÜR MITGLIEDER: save-the-date: Monika Schulz-Strelow in FidAR Süd

Anmeldungen nur für FidAR Mitglieder unter geschaeftsstelle@fidar.de 

Vielen Dank!

Ort: FidAR Süd - München und Umgebung Beginn: -

12.12.2016 Auftaktveranstaltung des Kölner Bündnisses: Mit Frauen in Führung

die offizielle Einladung finden Sie hier entlang... 

Das Startsignal geben 

Oberbürgermeisterin Henriette Reker

IHK Vize-Präsidentin Dr. Sandra von Möller 

Veranstaltungsort: 
IHK
Unter Sachsenhausen 10-26
50667 Köln
Merkens-Saal

Ort: Köln Beginn: 15:00

06.12.2016 Veranstaltungsempfehlung: Financial Experts und Handelskammer Hamburg

In Zusammenarbeit mit Financial Experts und der Handelskammer Hamburg findet am

6.12.2016 - 17.oo - 19.30 h

eine Veranstaltung in der Handelskammer Hamburg, Plenarsaal, statt mit dem Thema:

 „Die Zukunft des Financial Experts“

 Was muss ein Aufsichtsrat können, und was der Financial Expert?

Die Anforderungsprofile an Aufsichtsratsmitglieder sind vielfältig und dennoch nicht klar definiert. In Vorträgen und einer Podiumsdiskussion soll in dieser Veranstaltung am Beispiel des financial experts im Aufsichtsrat herausgearbeitet werden, welche Anforderungen und Erfahrungen  ein Financial Expert aufweisen muß? Wie erwirbt der Financial Expert seine Qualifikationen?

Welche Rolle wird der Financial Expert vor diesem Hintergrund zukünftig einnehmen?

Welche Rolle nehmen Frauen in derartigen Gremien ein, welche können sie einnehmen?

Als Teilnehmer der Veranstaltung können Sie somit Ihr spezifisches Aufsichtsratsprofil überprüfen und ggf. Lücken identifizieren – egal, ob Frau oder Mann.“   

Ort: Hamburg Beginn: 17:00

06.12.2016 FidAR Hanse "Die Zukunft des "Financial Expert"

In Zusammenarbeit zwischen FidAR e.V, den Financial Experts und der Handelskammer Hamburg findet am

6.12.2016 - ab 17.00 Uhr

eine Veranstaltung in der Handelskammer Hamburg, Plenarsaal, statt mit dem Thema:

 „Die Zukunft des "Financial Expert":    Frauen als Fachaufsichtsrat "Financial Expert" -  Welchen Mehrwert bietet Diversity im Aufsichtsrat?

Die Anforderungsprofile an Aufsichtsratsmitglieder sind vielfältig und dennoch nicht klar definiert. In Vorträgen und einer Podiumsdiskussion soll in dieser Veranstaltung am Beispiel des Fachaufsichtsrats  "Financial Experts"  herausgearbeitet werden, welche Anforderungen und Erfahrungenein Financial Expert über § 100 Abs. 5 AktG hinaus aufweisen muß.

Einladung und Programm als PDF

Bitte melden Sie sich online unter www.hk24.de/Veranstaltungen,  Veranstaltungsnummer: 131017793 an. 


Ort: FidAR Hanse - Hamburg und Umgebung Beginn: 17:00

03.12.2016 FidAR Berlin/Ost: Veranstaltung mit Sonja Kardorff, Vorstand IBB

SpitzenmanagerInnen und SpitzensportlerInnen haben vieles gemeinsam. Ob Wirtschaft oder Sport – die Grundregeln und Muster ähneln sich. Faktoren wie Zielklarheit, Mut, Disziplin, Achtsamkeit, Leidenschaft, Ausdauer und viele andere mehr erzeugen im Alltag, im Sport und nicht zuletzt in der Wirtschaft Siegertypen. Was dies für uns Frauen auf dem Weg in die Führungsetagen, den Vorstand sowie Gremien bedeutet und was wir von Spitzensportlerinnen lernen können, wird uns

Sonja Kardorf am 3. Dezember 2016 um 10:30 Uhr in einem spannenden Vortrag berichten:

„Sport & Führung: Ein persönlicher Erfahrungsbericht über Fordern & Fördern"

Sonja Kardorf ist seit dem 1. Juli 2014 Mitglied des Vorstands der Investitionsbank Berlin. Sie verantwortet die Bereiche Finanzen & Controlling, Kredit-Marktfolge, Betriebsorganisation, IT und Verwaltung. Davor hat Frau Kardorf in verschiedensten Führungspositionen  in der Bankindustrie sowohl in Deutschland als auch in anderen europäischen Ländern und den USA zahlreiche Erfahrungen gesammelt.

Bei einem adventlichen Samstagsfrühstück in einer unserer beliebten Locations, Meeet, Konstanzer Straße 15A | 10707 Berlin (Wilmersdorf) freuen wir uns, Sie zum Ausklang eines gemeinsamen Jahres 2016 begrüßen zu dürfen.

Bitte geben Sie uns unter geschaeftsstelle@fidar.de bis zum 20. November verbindlich Bescheid, ob Sie teilnehmen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, erbitten wir eine kurze Information, falls Sie kurzfristig verhindert sind, damit andere Interessierte die Möglichkeit der Teilnahme bekommen. 

Wir freuen uns auf Sie, spannende Fragen und einen regen Austausch!


Herzlichst

Astrid Preuss
Mitglied des erweiterten Vorstandes
FidAR Region Berlin/Ost

Monika Freimuth
Regionalteam Berlin/Ost

 

Mit Teilnahme an dieser Veranstaltung geben Sie Ihr Einverständnis zur Veröffentlichung von Fotos dieser Veranstaltung. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte vor der Veranstaltung mit.

Ort: FidAR Ost - Berlin und Umgebung Beginn: 10:30

03.12.2016 Save-the-date: FOM Veranstaltung: Hochschulkarriere als persönliche Perspektive

Details folgen....

Ort: München Beginn: -

01.12.2016 FidAR Südwest in Kooperation mit der FOM Hochschule

Foto 1: (v.l.n.r) Dr. Manfred Biehal, Dr Michaela Damson, Verena Hähnel, Eva Dietl-Lenzner, Monika Schulz-Strelow, Constance Bräuning-Ast, Dr. Frank Schäffler
Foto 2: Monika Schulz-Strelow
Foto 3: (v.l.n.r) Dr. Manfred Biehal, Eva Dietl-Lenzner, Dr. Michaela Damson, Patricia Geibel-Conrad, Dr. Frank Schäffler

Foto 4: Publikum

FAZ Nachlese zur Veranstaltung....

Wir laden Sie herzlich zu unserer Kooperationsveranstaltung mit der FOM Hochschule ein:

Geht doch! Langsam aber sicher
So sieht die Umsetzung des Quotengesetzes aus - Erfahrungen, Meinungen, Tipps
am Donnerstag, den 1. Dezember 2016
18:00 - ca. 20:30 Uhr mit anschließendem Netzwerken

Veranstaltungsort: FOM Hochschule, Rotebühlstraße 121, 70178 Stuttgart

Die Details finden Sie im offiziellen Einladungsschreiben. Wir bitten um Anmeldung mit dem Betreff "FidAR" bis zum 25. November 2016 unter anmeldung.stuttgart@fom.de.

Auf Ihr Kommen freut sich

Dr. Michaela Damson
Mitglied des erweiterten Vorstands 
FidAR Südwest

NACHLESE zur Veranstaltung: 

Ein buntes Bild im Publikum und auf dem Podium bot die Kooperationsveranstaltung von FidAR Südwest, FOM Hochschulzentrum Stuttgart und REM PLUS GmbH am 1. Dezember 2016. Rund 60 Gäste waren der Einladung gefolgt. Zu Beginn erläuterte Monika Schulz-Strelow, Präsidentin von FidAR e.V., die neuesten Zahlen der WoB-Indices und die wesentlichen Erkenntnisse aus der Studie zum Stimmungsbarometer. Im anschließenden Podiumsgespräch gaben aktive Mandatsträgerinnen und Mandatsträger ihre Erfahrungen zu Besetzungsprozessen und den Herausforderungen der Aufsichtstätigkeit weiter. Beim anschließenden Gläserklingen wurden neue Pläne geschmiedet, Kontakte geknüpft und intensive Diskussionen geführt.

In ihrer Begrüßung betonte Verena Hähnel, Stellv. Geschäftsleitung FOM Hochschulzentrum Stuttgart, dass es der Hochschule wichtig sei, die Studierenden nicht nur theoretisch sondern auch bei der Entwicklung von persönlichen und sozialen Kompetenzen mit dem Diversity-Thema zu konfrontieren.

Die wichtigsten Erkenntnisse aus den aktuellen Wob-Indices fasste Monika Schulz-Strelow, Präsidentin FidAR e.V, zusammen: Bei der Besetzung von Aufsichtsratspositionen in Unternehmen, für die die 30 % Quote seit Januar 2016 gesetzlich vorgeschrieben und die Nicht-Erfüllung sanktioniert ist (ca. 100 ), geht es voran. Der Anteil von Frauen im Aufsichtsrat liegt bei 27,6 %. Allerdings sind Frauen deutlich seltener in den einflussreichen Arbeitsausschüssen vertreten. Hier bestehe Nachholbedarf. Keine bahnbrechenden Veränderungen sind in den Vorstandebenen zu verzeichnen. Immer noch liegt der Anteil weiblicher Vorstandsmitglieder bei lediglich 6,6 %. Ernüchternd ist in diesem Zusammenhang, dass die Umfrage bei 3.500 Unternehmen, die laut Gesetz individuelle Zielgrößen für Aufsichtsrat, Vorstand sowie 1. und 2. Führungsebene festlegen sollen, 47 % angaben, dass sie die Einführung von Zielgrößen nicht planen. Die FidAR-Präsidentin kündigte deshalb an, dass sich FidAR für eine gesetzliche Quotenregelung bei der Besetzung des Aufsichtsrates auch bei den mitbestimmten oder börsennotierten 3.500 Unternehmen einsetzten wird.

Das Podium war gender-paritätisch besetzt mit Dr. Manfred Biehal, stv. Vorsitzender des Aufsichtsrates der Wittenstein SE, Patricia Geibel-Conrad, Mitglied des Aufsichtsrats der Hochtief AG, Eva Dietl-Lenzner, Mitglied des Aufsichtsrats der Drees und Sommer AG und Dr. Frank Schäffler, Mitglied des Partnerbeirats der Menold Bezler Partnerschaft und wurde von Dr. Michaela Damson, Regionalvorstand FidAR Südwest geleitet.

Im Podiumsgespräch ging es zunächst um die Wege in den Aufsichtsrat. Eine Mischung aus Strategie und Zufall, aber immer auch ein Ergebnis des Netzwerkens so lassen sich die Wege in den Aufsichtsrat beschreiben. Rechtsanwalt Dr. Frank Schäffler beobachtet, dass immer häufiger konkrete Anforderungsprofile den Besetzungsprozess bestimmen. Ein besonderer Weg in den Aufsichtsrat ist der über eine Wahlliste für die Vertretung der Arbeitnehmerseite. Dass dieser Weg aufgrund der formalen Anforderungen erhebliche Zeitressourcen binden kann, schilderte Eva Dietl-Lenzner, die mehr als 10 Jahren im Aufsichtsrat der Drees und Sommer AG die Arbeitnehmerseite vertritt. Dr. Manfred Biehal stellte mit einem Augenzwinkern fest, dass die Gründung eines Unternehmens ein Weg in den Aufsichtsrat sein könne.

Besonders herausfordernd an der Tätigkeit im Aufsichtsrat ist, dass das Fachwissen zur angemessenen Beurteilung der Informationen und Entscheidungstatbestände - unter anderem auch wegen der besonderen Verschwiegenheitspflicht - aus eigener Kraft zu erwerben ist und auch deshalb die Ausübung des Mandats mit erheblichem Zeitaufwand verbunden sein kann. Regelmäßige Qualifizierung ist daher sehr empfehlenswert und unerlässlich. Ansonsten können insbesondere in kritischen Unternehmensphasen haftungsrechtliche Risiken für die Mandatsträger eintreten. Zudem falle es manchmal schwer, den persönlichen Gestaltungswillen mit der ausschließlich beratenden Funktion eines Aufsichtsrates in Einklang zu bringen. Unerwartet spannend und sehr positiv ist, so Patricia Geibel-Conrad, wenn kulturelle Unterschiede in der Zusammenarbeit erkannt und ausgeglichen werden können.

Was sind die Tipps der Profis, um ein Mandat zu erlangen? Da der Besetzungsprozess immer häufiger über konkrete Anforderungskriterien erfolgt, kommt es nach Meinung von Dr. Frank Schäffler besonders darauf an, seine eigenen Kompetenzen klar zu formulieren. Patricia Geibel-Conrad empfiehlt darüber hinaus, sich damit auseinanderzusetzen für welche Unternehmen man selbst ein besonderes Interesse hat. Einig war sich das Podium, dass es eines aktiven Netzwerkens bedarf, sich also bekannt zu machen. „Profil prima positionieren!“ so die Zusammenfassung der Moderatorin und Initiatorin der Veranstaltung, Dr. Michaela Damson.

Mit einem Dank an alle Organisatoren, Teilnehmer und Aktiven schloss Constance Bräuning-Ast, geschäftsführende Gesellschafterin der REM PLUS GmbH den offiziellen Teil der Veranstaltung und kündigte die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe im nächsten Jahr an. Dann, so hoffe sie, mit dem Titel: Geht doch - ganz schön schnell!  

Ort: FidAR Südwest Beginn: 18:00

01.12.2016 FidAR Nordwest: German Gender Index Deutschlands erster Aktienindex für Gender Diversity

Im Saal der Börse Hannover
An der Börse 2
30159 Hannover 

Wir laden Sie herzlich ein zu der Veranstaltung, die in Kooperation mit der FOM in Hannover und der BÖAG Börsen AG durchgeführt wird. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Anzahl der Plätze begrenzt ist. Mit einer schnellen Anmeldung sichern Sie sich Ihre Teilnahme. Anmeldung für FidAR Mitglieder und Interessierte bitte unter geschäftsstelle@fidar.de

Nähere Informationen finden Sie hier....

Nachlese zur Veranstaltung: 

Foto: (v.l.n.r.) Prof. Dr. Rüdiger Grimm, Martina Chudziak, Hendrik Janssen und Dr. Evamaria Wagner 

German Gender Index - Deutschlands erster Aktienindex für Gender Diversity

Es gibt noch viel zu tun…… Unter diesem Motto können die Veranstalter das Resümee der Veranstaltung am 01.12. ziehen.

Im alten Handelssaal der Börse trafen sich Studenten der FOM und Mitglieder und Interessenten von FidAR um 2 Vorträge zum German Gender Index zu hören. Die anschließende lebhafte Diskussion zeigte, dass noch nicht in allen (vornehmlich männlichen) Köpfen die vielfältigen Möglichkeiten und Vorteile von Gender Diversity angekommen sind. Auch die Beiträge von Teilnehmerinnen, die aus Ihrem beruflichen Umfeld berichteten, in dem veraltete Rollenverteilungen kommuniziert und gelebt werden, zeigte deutlich, dass allein ein vorhandenes Gesetz zur gleichberechtigten Teilhabe von Männern und Frauen an Führungspositionen nur der Stein sein kann, der das Umdenken ins Rollen bringen muss.

Vielen Dank an alle Beteiligten für einen rundum gelungenen Abend.

Martina Chudziak
Mitglied des erweiterten Vorstands
FidAR Nordwest

Ort: FidAR Nordwest - Hannover Beginn: 18:00

30.11.2016 FidAR West: Ladies Lunch mit Cornelia Yzer

Link zur Nachlese der Veranstaltung.....

Mittwoch, 30. November 2016, 12:00 – 15:00 Uhr
Düsseldorf Industrie-Club
Elberfelder Straße 6
40213 Düsseldorf

hiermit möchten wir zum nächsten Ladies Lunch in Düsseldorf einladen, der gemeinsam von Kienbaum & FidAR ausgerichtet wird. Dieses Mal dürfen wir als Gastrednerin Cornelia Yzer, bis vor kurzem noch Wirtschaftssenatorin des Landes Berlin-Brandenburg, begrüßen. Die 55-jährige Politikerin und langjährige Pharmalobbyistin ist als zielstrebige und streitbare „Investorenjägerin“ für die Berliner Start-up Szene über die Grenzen von Berlin bekannt geworden und ihre Leistungsbilanz nach fünf Jahren Amtszeit (2011 – 2016) kann sich für Berlin ebenfalls sehen lassen:

  •          1,85 Mio. Erwerbstätige – höchster Stand seit der WV
  •          Seit 2014 mehr als 100.000 neue Jobs geschaffen
  •          Das Brutto-Durchschnittseinkommen der Berliner stieg gegenüber 2014 um 4,1% auf 3.848,- Euro
  •          Berlin wächst seit 2013 schneller als der Bundesdurchschnitt
  •          Wachstum für dieses Jahr von mind. 3%

Grund hierfür sind u.a. die Neuansiedlungen rund um die Start-up Szene durch etablierte Unternehmen wie z. B. die Metro, die im letzten Jahr ihren Incubator auf Betreiben und Anwerben von Yzer in Berlin gestartet hat. Zuletzt bemühte sich die Juristin um die FinTech Firmen in London, die nach dem Brexit-Votum ein neues Zuhause suchen.

Frau Yzer wird einen Impulsvortrag (inkl. Q&A) zum Thema „Erfolgsfaktor Digitalisierung – wie disruptive Technologien dem Wirtschaftsstandort Berlin neues Leben eingehaucht haben und welche Chancen sich aus der Digitalisierung für Frauen in Führungspositionen mit diversen Kompetenzprofilen ergeben“ bei unserem diesjährigen Ladies Lunch halten.

FidAR wurde Ende 2006 von Frauen in Führungspositionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik mit dem Ziel gegründet, den Frauenanteil in den deutschen Aufsichtsräten signifikant und nachhaltig zu erhöhen. Das machtvolle Netzwerk mit mehr als 600 Mitgliedern gilt als wesentlicher Treiber für die ge­setzlich verankerte Frauenquote für voll mitbestimmungspflichtige, börsennotierte Gesellschaften. Weitere Infos über den Verein über: www.fidar.de

Kienbaum Consultants International ist eine Personal- und Managementberatung, die den Menschen in den Mittelpunkt ihres Beratungsportfolios stellt. Das Unternehmen ist in den Geschäftsfeldern Executive Search, Human Capital Services, Change- und Organisations-Beratung und Kommunikation tätig. Kienbaum wurde vor mehr als 70 Jahren in Deutschland gegründet und wird heute als Familien- und Partnerunternehmen geführt. Das Beratungsunternehmen unterhält Standorte in 18 Ländern auf vier Kontinenten.

Teilnahmegebühr: Ein Lunchmenü inkl. Aperitif und Tafelwasser kostet für die Teilnehmer 47,- Euro. 

Die Bezahlung erfolgt vor Ort. Eine vorherige verbindliche Anmeldung ist bis spätestens 21. November 2017 an elisabeth.schoettler@kienbaum.de zu richten. Bei einer kurzfristigen Absage der Teilnahme nach dem Anmeldeschluss wird die Teilnahmegebühr ebenfalls erhoben.

Wir freuen uns, Sie vor Ort zu begrüßen.

Monika Schulz-Strelow, Präsidentin FidAR 
Sabine Hansen, Kienbaum

Ort: FidAR West Beginn: 12:00

24.11.2016 Save-the-date: FOM Veranstaltung Hochschulkarriere als persönliche Perspektive

Details folgen....

Ort: Hamburg Beginn: -

23.11.2016 FidAR Berlin/ Ost: Rolemodels berichten

Veranstaltungsort: Galerie Schmalfuss, Knesebeckstr. 96, 10623 Berlin.

Nach unserem erfolgreichen Auftakt der Reihe „Rolemodels berichten“ mit Swetlana Jung und Astrid Hollmann ist es uns eine Freude, Sie diesmal zu einem Gespräch mit Frau Dr. Marie Luise Wolff-Hertwig und Herrn Ludger Ramme einzuladen.

Frau Dr. Marie Luise Wolff- Hertwig ist u.a.Vorstandsvorsitzende der ENTEGA AG, sowie Mitglied des Vorstands des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft, stellvertrende Vorsitzende des e-netz Südhessen GmbH & Co. KG und Mitglied im Aufsichtsrates der ENTEGA NATURpur AG.

Herr Ludger Ramme ist Hauptgeschäftsführer der ULA - United Leaders Association/ Vereinigung der deutschen Führungskräfteverbände. Auf europäischer Ebene vertritt er die ULA seit mehreren Jahren in wechselnden Funktionen im Vorstand der CEC - European Managers, seit 2015 als Präsident. Die ULA besteht aus 15 Mitgliedsverbänden, 60.000 Führungskräften und vertritt die Interessen der Führungskräfte in der Arbeits-, Steuer-, Sozial- und Bildungspolitik.

Frau Dr. Wolff-Hertwig und Herr Ramme haben sich bereit erklärt, maßgebliche  Abschnitte ihres Werdegangs mit uns zu teilen, von Hindernissen und Erfolgen ihrer Arbeit zu berichten, Tipps zu geben und natürlich gerne Ihre Fragen und Anliegen zu beantworten.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die Teilnehmerzahl begrenzen wir auf 25 Personen - first come – first serve. Bitte melden Sie sich bei verbindlichem Interesse unter geschaeftsstelle@fidar.de an.

Wir freuen uns sehr auf diesen Abend mit Ihnen.

Herzlichst

Astrid Preuss
Mitglied des erweiterten Vorstandes FidAR e.V.
FidAR Berlin/Ost

Monika Freimuth
Regionateam FidAR Berlin/Ost

Ort: FidAR Ost - Berlin und Umgebung Beginn: 17:30