Datenschutz

Datenschutzinformation FidAR als pdf zum Download

Datenschutzinformation

Wir freuen uns über Ihr Interesse an FidAR. Wir nehmen als gemeinnütziger Verein, der sich Förderung der beruflichen und gesellschaftlichen Gleichberechtigung und Akzeptanz von Frauen einsetzt, den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Diese Datenschutzinformation soll Ihnen einen Überblick darüber geben, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, wenn Sie auf der unter www.fidar.de verfügbaren Website ("Website") surfen, und/oder Mitglied bei uns werden, oder sich sonst mit uns vernetzen möchten. Wir informieren Sie auch über Ihre Rechte gemäß der EU-Datenschutzgrundverordnung ("DSGVO") und dem Bundesdatenschutzgesetz („BDSG“) sowie zu Cookies im Sinne des Gesetzes über den Datenschutz und den Schutz der Privatsphäre in der Telekommunikation und bei Telemedien („TTDSG“) sowie über die Möglichkeiten, die Sie haben, Ihre personenbezogenen Daten zu verwalten und Ihre Privatsphäre zu schützen.

 

1                Für die Verarbeitung Verantwortliche

Der für die Verarbeitung Verantwortliche ist der

Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) e.V.
Kurfürstendamm 61
10707 Berlin

Telefon: +49 (30) 887 14 47 16
E-Mail: info@fidar.de
Internet: www.fidar.de

vertreten durch den Vorstand: Prof. Dr. Anja Seng (Präsidentin), Tamara Kaes, Silke Robeller, Manuela Roßbach

Amtsgericht Charlottenburg | Vereinsregister Nummer VR 26170 B
USt-IdNr.: DE296392494


Sie können sich jederzeit mit Fragen zum Datenschutz an die oben genannte Anschrift oder E-Mail-Adresse wenden.

2                Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit unserer Website

2.1             Automatische Datenverarbeitung bei Aufruf und Nutzung unserer Website

Wenn Sie unsere Website besuchen oder mit ihr interagieren, werden aus technischen Gründen bei jedem Zugriff personenbezogene Daten verarbeitet.

Sobald Sie unsere Dienste nutzen, sendet Ihr Browser bzw. Endgerät technische Informationen an unseren Webserver, die in Server-Protokolldateien gespeichert werden. Dabei werden die folgenden Nutzungs- und Web-Zugangsdaten verarbeitet:

·         das Datum und die Uhrzeit des Besuchs und die Dauer der Nutzung der Website;

·         die IP-Adresse Ihres Geräts;

·         die Verweis-URL (die Website, von der Sie möglicherweise weitergeleitet wurden);

·         die besuchten Unterseiten der Website; und

·         weitere Informationen über Ihr Gerät (Gerätetyp, Browsertyp und -version, Einstellungen, installierte Plug-ins, Betriebssystem).

Diese sogenannten Nutzungsdaten werden ausschließlich in pseudonymer Form verarbeitet und ins sogenannten Server-Protokolldateien gespeichert, um Ihnen die Nutzung der Dienste zu ermöglichen und die Sicherheit und Funktionalität der Dienste sicherzustellen. Die Verarbeitung dient der IT-Sicherheit und dem Betrieb unserer Systeme, insbesondere dem Schutz vor Missbrauch. Darüber hinaus verarbeiten wir die pseudonymen Nutzungsdaten, um bestimmte Interaktionen mit unserer Website zu ermöglichen, die Website zu verbessern und Fehler zu korrigieren. Die Daten werden grundsätzlich nicht dazu genutzt, um Sie als Person zu identifizieren und die Server-Protokolldateien werden nach 7 Tagen gelöscht.

Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 (1) lit. f) DSGVO, der Schutz und die Funktionsfähigkeit der Dienste sind berechtigte Interessen in diesem Sinne.

Cookies und andere Tracking-Tools: Wir verwenden Cookies, um die technischen Funktionen für die automatische Verarbeitung von Nutzungsdaten zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie im Anhang zu dieser Datenschutzinformation hier.

2.2             Datenverarbeitungen bei bestimmten Interaktionen mit unserer Website

Zusätzlich zu den Daten, die wir bei allen Website-Besuchern verarbeiten, verarbeiten wir auch personenbezogene Daten, wenn Sie uns diese aktiv übermitteln und mit unserer Website interagieren, z.B. wenn Sie Formulare auf unserer Website oder unseren Login Bereich nutzen, oder sich für unseren Newsletter registrieren.

2.2(a)    Bearbeitung von Anfragen (Kontaktformular und per E-Mail)

Sie können mit uns sowohl per E-Mail als auch über das auf unserer Website eingebundene Kontaktformular, in Kontakt treten. Wir verarbeiten diese Daten ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Für die Bearbeitung Ihrer Anfragen ist die Rechtsgrundlage Art. 6 (1) lit. b) und f) DSGVO, da diese Verarbeitungen erforderlich sind, um Ihre Anfrage zu bearbeiten (also um vorvertragliche Kommunikation durchzuführen), woran wir als Verein berechtigte Interessen haben.

2.2(b)    Newsletter

Wenn Sie sich für den auf der Website angebotenen Newsletter anmelden möchten, ist hierfür Ihre Anmeldung erforderlich. Die bei der Newsletter-Anmeldung angegebenen Daten werden, sofern Sie nicht einer weitergehenden Nutzung zustimmen, nur für den Versand des Newsletters verwendet. Sie können das Abonnement jederzeit über die im Newsletter vorgesehene Abmeldemöglichkeit beenden.

Die rechtliche Grundlage für Verarbeitungen im Rahmen des (reinen) Newsletterversands ist Art. 6 (1) lit. a) DSGVO (Ihre Einwilligung). An unsere Mitglieder versenden wir ggf. auf Grundlage von berechtigten Interessen Art. 6 (1) lit. f) DSGVO, ebenfalls aktuelle Informationen, es sei denn, dass Sie dieser Nutzung widersprechen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte wenden Sie sich per E-Mail an datenschutz@fidar.de, sollte der Abmeldelink einmal nicht funktionieren.

Datensicherheit

Zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Ihrer Anfragen, nutzen wir eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

3                Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit Ihrer Mitgliedschaft

Wenn Sie Mitglied oder Fördermitglied (in der Folge gemeinsam als „Mitgliedschaft“ oder „Mitglied“) werden wollen, können Sie Ihre Aufnahme über die auf unserer Website oder persönlich übergebene Formulare beantragen. Hierfür benötigen wir von Ihnen folgende Pflichtangaben:

3.1             Bearbeitung Mitgliedsantrag

·         Kontaktdaten (Name, Anschrift und E-Mail-Adresse, Telefonnummer);

·         Berufsbezogene Angaben; sowie

·         weitere Informationen, insbesondere zu Ihrer Motivation und Ihren Referenzen.

Darüber hinaus können Sie weitere nützliche Angaben auf freiwilliger Basis machen. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen (E-Mail, Telefon, Post), werden die von Ihnen bereitgestellten Daten verarbeitet, um Ihre Anfrage entsprechend beantworten zu können.

Sie sind weder gesetzlich noch vertraglich zur Bereitstellung dieser Daten verpflichtet. Allerdings ist die Bereitstellung für die Entscheidung über Ihren Antrag auf Mitgliedschaft in unserem Verein erforderlich. Das heißt, soweit Sie uns keine hinreichenden personenbezogenen Daten bereitstellen, können Sie kein Mitglied in unserem Verein werden.

3.2             FidAR talks

Wenn Sie als Mitglied aufgenommen werden, legen wir ein Profil mit

·         Ihrem Namen,

·         Ihrer E-Mail-Adresse

·         und Ihrer FidAR-Region

für unseren geschlossenen Mitgliederbereich an. Ihre initialen Zugangsdaten erhalten Sie von uns per Mail. Sie können dann ein individuelles Passwort vergeben, mit dem Sie sich in den geschlossenen Mitgliederbereich einloggen und mit anderen Mitgliedern in Kontakt treten können.

Bitte beachten Sie, dass die Profile (in der Grundeinstellung nur Name, FidAR Region und Beginn der Mitgliedschaft) jeweils für andere Mitglieder der Region sichtbar sind. Sie können weitere Informationen hinzufügen und Ihre Einstellungen jederzeit in Ihrem Mitgliederbereich ändern.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin, die Rechtsgrundlagen sind Art. 6 (1) lit. b) und lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den Vereinszwecken, wie in unserer Satzung beschrieben.

3.3             Zwecke

Wir verarbeiten Daten unserer Mitglieder für folgende Zwecke:

·         Zur Verfolgung der Vereinsziele, Mitgliederbetreuung und -verwaltung, Wahrnehmung von Mitgliederrechten, Erhebung von Beiträgen und Beitragsverwaltung, eindeutige Identifizierung von Mitgliedern, Vorbereitung und Durchführung von Wahlen, Versand von Einladungen, Einberufungen oder sonstigen Drucksachen (per E-Mail und / oder per Post);

·         Für die Veranstaltungsplanung und Veranstaltungsdurchführung, zur Erstellung von Teilnehmerlisten etc.;

·         Zur Wahrung des Versicherungsschutzes, Erlangung von Zuwendungen zur Verwirklichung des Vereinszwecks;

·         Zur Außendarstellung des Vereins durch Fotografien und zum Zwecke der Eigenwerbung;

·         Zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten, z. B. Aufbewahrung von Dokumenten für geschäftliche und steuerliche Zwecke;

·         Zur Geltendmachung oder Abwehr von Rechtsansprüchen.

3.4             Rechtsgrundlagen

Soweit dir Verarbeitung zur Begründung und Durchführung des zwischen Mitglied und Verein bestehenden Mitgliedsverhältnisses erfolgt , wie in unserer Satzung beschrieben, verarbeiten wir Daten auf Grundlage von Art. 6 (1) lit. b) DSGVO.

Darüber hinaus stützen wir Datenverarbeitungen, auf berechtigte Interessen (Art. 6 (1) lit. f) DSGVO). Dazu gehören insbesondere Verarbeitungen, die der Förderung unserer Vereinszwecke dienen, z.B. wenn wir unseren Mitgliedern oder Dritten aktuelle Informationen zuschicken.

Schließlich kann eine Verarbeitung auch zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten oder zur Durchsetzung von Rechtsansprüchen erforderlich sein. Dazu gehört z.B. die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte, wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, aber auch die Geltendmachung von Rechtsansprüchen unsererseits oder die Abwehr von Rechtsstreitigkeiten. Rechtsgrundlage ist in diesen Fällen entweder eine gesetzliche Verpflichtung (Art. 6 (1) lit. c) DSGVO) oder berechtigten Interessen (Art. 6 (1) lit. f) DSGVO).

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber informieren und eine Einwilligungserklärung nach Art. 6 (1) lit. a) DSGVO (z.B. Verwendung von Bild-/Tonmaterial) und /oder nach Art. 9 Abs. 2a DSGVO (für die Verarbeitung sensibler Daten) einholen.

4                Empfänger

4.1(a)    Innerhalb des Vereins

Innerhalb unseres Vereins erhalten nur diejenigen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen, satzungsmäßigen oder gesetzlichen Pflichten benötigen (need to know) oder diese gestützt auf Grundlage unserer oder Ihrer berechtigten Interessen verarbeiten dürfen. Wir können Ihre personenbezogenen Daten an Mitglieder übermitteln, soweit dies im Rahmen des dargelegten Zwecks oder einer Rechtsgrundlage zulässig ist. Sind wir verpflichtet, im Rahmen der Nachweisführung der ordnungsgemäßen Verwendung von Zuwendungen entsprechende Statistiken bereitzustellen, so erfolgt dies unter Berücksichtigung der Datensparsamkeit.

4.1(b)    Dritte

Ihre personenbezogenen Daten können von uns an Dritte (z. B. an Kreditinstitute zur Zahlungsabwicklung, Postdienste für die Briefzustellung, Telekommunikationsdienstleister oder öffentliche Stellen und Institutionen wie etwa Finanzbehörden, Versicherungsträger, u. ä.) übermittelt werden, sofern wir vertraglich hierzu berechtigt sind oder eine gesetzliche Übermittlungspflicht besteht.

Wir übermitteln personenbezogene Daten auch dann an Dritte, wenn das journalistischen oder werblichen Zwecken dient. Dabei werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber informieren und wo erforderlich eine Einwilligungserklärung nach Art. 6 (1) lit. a) DSGVO (z.B. Verwendung von Bild-/Tonmaterial) und /oder nach Art. 9 Abs. 2a DSGVO (für die Verarbeitung sensibler Daten) einholen.

4.1(c)    Auftragsverarbeiter

Zudem können wir Ihre Daten an weisungsgebundene Auftragsverarbeiter übermitteln. Die weitergegebenen Daten dürfen durch den Auftragsverarbeiter nur auf Basis von Vereinbarungen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet werden und unterliegen der Vertraulichkeit.

·         Webseite

Design Keller (www.design-keller.de)

  • Veranstaltungssoftware doo.net

Für die automatisierte Verarbeitung von FidAR Veranstaltungen verwenden wir doo smart event solutions (doo GmbH Hultschiner Straße 8, 81677 München). Doo.net verarbeitet Ihre Email-Adresse und ihren Namen, sowie Ihre Daten, die für die Anmeldung zu einer FidAR Veranstaltung nötig sind. Informationen über die Datensicherheit von doo.net finden Sie hier verlinkt: www.doo.net/sicherheit. Verwendung von Youtube

Zur Einbindung von Aufzeichnungen von FidAR Veranstaltungen verwenden wir einen Youtube Kanal, sowie die Verlinkung dorthin.

·         Zahlungen mit novalnet AG

Für die Zahlungsabwicklung bei der Anmeldung zu FidAR Veranstaltungen über doo.net und dabei Zahlungen mit Kredit- oder Debitkarten, bedienen wir uns des Zahlungsdienstleisters novalnet. Nähere Informationen zum Datenschutz von novalnet finden Sie unter: https://www.novalnet.de/datenschutz .

·         Zahlungen mit PayPal

Auf der Webseite www.fidar.de befindet sich ein Spendenbutton von PayPal.

·         E-Mail-Versand mit doo.net und supermailer

Für den Versand von E-Mails nutzen wir doo.net (s.o.) und supermailer (Mirko Böer Softwareentwicklungen, Malachitstraße 16, 04319 Leipzig). Nähere Informationen zum Datenschutz von supermailer finden Sie unter: https://www.superscripte.de/register/html/datenschutz.htm

·         Webhosting mit all-inkl.com Neue Medien Münnich

Email-Adressen und Webseiten werden über den Webhostinganbieter all-inkl.com (Hauptstraße 68, 02742 Friedersdorf) betreut. Nähere Informationen zum Datenschutz von all-inkl.com finden Sie unter: https://all-inkl.com/datenschutzinformationen/·     

·         Interne Kommunikation im Ehrenamt über Slack

Zur Arbeitskommunikation zwischen im Verein ehrenamtlich Tätigen (Vorstand, Regionalvorstand, Komiteemitglieder) und Mitarbeiter:innen der Geschäftsstelle, sowie ausgewählten externen Dienstleistern nutzen wir Slack (Slack Technologies Limited, Level 1, Block A, Nova Atria North, Sandyford Business District, Dubin 18, Irland). Nähere Informationen zum Datenschutz von Slack finden Sie unter: https://slack.com/intl/de-de/trust/privacy/privacy-policy?geocode=de-de

·         Datenübermittlungen in Drittstaaten außerhalb des EWR

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb des EWR (sog. „Drittländer“), ohne dass entsprechende Schutzmaßnahmen getroffen werden. Jedoch wird in Drittländern kein Datenschutzniveau geboten, das mit dem in der EU identisch wäre.

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur, wenn 

  • Die Kommission für das Drittland oder den Empfänger in diesem Drittland einen sogenannten Angemessenheitsbeschluss gefasst hat;
  • durch den Empfänger Garantien nach Art. 46 DSGVO für den Schutz der personenbezogenen Daten geboten werden (einschließlich etwaiger erforderlicher zusätzlicher Maßnahmen);
  • Sie in die Übermittlung, nachdem wir Sie über die Risiken informiert haben, nach Art. 49 (1) lit. a) DSGVO ausdrücklich eingewilligt haben; oder
  • die Übermittlung erforderlich ist, für die Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen zwischen Ihnen und uns.

Garantien nach Art. 46 DSGVO können sogenannte Standardvertragsklauseln sowie verbindliche interne Datenschutzvorschriften sein, mit denen die Empfänger versichern, die Daten hinreichend zu schützen und so ein mit der DSGVO vergleichbare Schutzniveau zu gewährleisten. Gerne stellen wir Ihnen auf Anfrage weitere Informationen zur Verfügung.

5                Speicherdauer

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies zur Zweckerreichung sowie Erfüllung unserer (vor)vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist. Daher speichern wir die Daten nur in dem Umfang und so lange, wie es gesetzlich zulässig bzw. vorgeschrieben ist. Sofern die Daten nicht mehr zur Erfüllung berechtigter Interessen, oder gesetzlicher Verpflichtungen (z.B. steuer- oder handelsrechtlicher Art) erforderlich sind, werden sie gelöscht, sofern nicht die weitere Verarbeitung zur Beweissicherung oder zur Abwehr von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Nach Ausscheiden aus unserem Verein werden Ihre Daten für einen Zeitraum von maximal 10 Jahren archiviert und anschließend datenschutzkonform gelöscht bzw. vernichtet. Darüber hinaus können noch Daten weiter gespeichert werden, soweit dies zur Verteidigung laufender Rechtsansprüche gegen uns erforderlich sein sollte.

Wenn die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, verarbeiten wir Ihre Daten bis auf Widerruf.

6                Ihre Rechte

6.1             Betroffenenrechte

Sie haben folgende Rechte uns gegenüber:

Ihr Recht auf Information und Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO, insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

Ihr Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO, z.B. wenn Ihre Daten unvollständig oder unrichtig sind, können Sie von uns verlangen, das zu korrigieren.

Ihr Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO, wenn diese nicht (mehr) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.

Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO. Sie können verlangen, dass Ihre Daten gesperrt werden, z.B. weil Sie der Meinung sind, die Daten seien unrichtig, oder die Verarbeitung unrechtmäßig, Sie aber deren Löschung ablehnen, weil Sie diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO. Sie können verlangen, dass wir Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format an Sie übergeben oder an einen anderen Verantwortlichen übermitteln.

6.2             Kontrollrechte

Darüber hinaus können Sie eine erteilte Einwilligung auch jederzeit widerrufen. Dieser Widerruf gilt jedoch nur für die Zukunft. Eine etwaige Verarbeitung, die vor dem Widerruf stattgefunden hat, bleibt davon unberührt. Wenn Sie Ihre Rechte als betroffene Person wahrnehmen möchten, können Sie dies auch durch Kontaktaufnahme tun: datenschutz@fidar.de

Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Rechten haben Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, sofern diese Verarbeitung auf der Grundlage von Art. 6 (1) lit. f) DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können Umstände darlegen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen und daher die Verarbeitung rechtfertigen.

Sie haben auch jederzeit das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke des Direktmarketings (einschließlich des Abonnements unseres Newsletters) zu widersprechen, ohne dass hierfür andere Kosten als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen anfallen; dies gilt auch für die Erstellung eines Nutzerprofils (sog. "Profiling"), soweit dies mit Direktmarketing verbunden ist. Wenn Sie widersprechen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten in Zukunft nicht mehr verarbeiten.

6.3             Beschwerderecht

Sie haben schließlich auch das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde eine Beschwerde einzureichen (Art. 77 DSGVO). Diese Beschwerde können Sie sowohl an Ihrem Aufenthaltsort, am Ort Ihres Arbeitsplatzes oder am Ort des von Ihnen beanstandeten Datenschutzverstoßes einreichen. Sie können eine Beschwerde auch bei der Aufsichtsbehörde an unserem Vereinssitz einreichen.

 

Verwendung von Cookies, Webanalyse und anderen Tracking-Tools auf unserer Website und unseren Diensten

Bei der Nutzung unserer Dienste fallen Nutzungsdaten im Rahmen des sog. „Web-Trackings“ an. Hiermit ist gemeint, dass das Verhalten bestimmter Nutzer pseudonym nachvollzogen werden kann, um unsere Dienste zu verbessern, zu personalisieren und die Ausspielung von Werbung zu optimieren. Hierzu nutzen wir auch Cookies und vergleichbare Technologien.

Was sind Cookies? Cookies sind kleine Textdateien mit Informationen, die auf Ihrem Zugangsgerät gespeichert werden. Sie werden normalerweise eingesetzt, um einem Benutzer eine bestimmte Aktion oder Präferenz auf einer Website zuzuordnen, ohne dass der Benutzer jedoch als Person identifiziert oder seine Identität preisgegeben wird.

Cookies sind nicht automatisch gut oder schlecht, aber es lohnt sich, zu verstehen, was Sie dagegen tun können, und Ihre eigene Entscheidung über Ihre Daten zu treffen.

Wir verwenden die folgenden Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionalität im Folgenden erläutert werden: Session Cookies und dauerhafte Cookies.

Session Cookies werden automatisch gelöscht, wenn Sie Ihren Browser schließen. Dies gilt insbesondere für Session-Cookies. Sie speichern eine sogenannte Session-ID, mit der verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zugeordnet werden können. Dadurch kann Ihr Computer bei der Rückkehr auf unsere Website wiedererkannt werden. Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder Ihren Browser schließen.

Persistente Cookies werden ebenfalls zunächst gespeichert, wenn Sie Ihren Browser schließen, und dann nach einer bestimmten Zeitspanne, die je nach Cookie unterschiedlich sein kann, automatisch gelöscht. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit auch wieder löschen.
Sie können Ihren Browser vor oder nach Ihrem Besuch auf unserer Website
 zurücksetzen, so dass alle Cookies abgelehnt werden oder um anzuzeigen, wann ein Cookie gesendet wird. Standardmäßig kann die Einstellung von Cookies durch das Browserprogramm Ihres Browsers verwaltet werden, auch so, dass gar keine Cookies gesetzt werden können oder dass Cookies wieder gelöscht werden. Ihr Browser kann auch über eine Funktion für anonymes Surfen verfügen. Sie können diese Funktionen Ihres Browsers jederzeit selbst nutzen. Wenn Sie die Einstellung von Cookies in Ihrem Browser standardmäßig deaktiviert haben, kann es jedoch vorkommen, dass unsere Website oder unsere Dienstleistungen nicht richtig funktionieren.

 

Neben Cookies nutzen wir noch weitere Technologien für das Tracking von Nutzern. Hierzu gehören auch etwa sog. Pixel-Tags (auch bekannt als "Web-Beacons", "GIFs" oder "Bugs").

Was sind Pixel Tags? Pixel Tags sind transparente Ein-Pixel-Bilder, die sich auf der Website befinden. Sie verfolgen z.B., ob ein bestimmter Bereich der Website angeklickt wurde. Beim Auslösen protokolliert das Pixel Tag eine Interaktion des Nutzers und kann Cookies lesen oder setzen. Da Pixel oft auf Cookies angewiesen sind, um zu funktionieren, kann das Ausschalten von Cookies diese beeinträchtigen. Aber selbst, wenn Sie Cookies ausschalten, können Pixel immer noch einen Webseitenbesuch erkennen.

Die Pixel senden Ihre IP-Adresse, die Referrer-URL der besuchten Webseite, den Zeitpunkt, zu dem der Pixel angesehen wurde, den verwendeten Browser, sowie zuvor gesetzte Cookie-Informationen an einen Web-Server. Dadurch ist es möglich, Reichweitenmessungen und andere statistische Auswertungen durchzuführen, welche der Optimierung unseres Angebots dienen.

Zwecke und Rechtsgrundlagen

Der Einsatz dieser Technologien dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir z.B. Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Dienste bereits besucht haben, Sie sich bereits in Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben oder zur Warenkorbdarstellung. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen Sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen. Die durch diese Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 (1) lit. f) DSGVO erforderlich.

Zum anderen setzen wir – Ihre Zustimmung vorausgesetzt – diese Technologien ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes auszuwerten sowie, um Sie auf Drittseiten mit Werbung zu bespielen.

Voraussetzung hierfür ist, dass Sie uns zuvor eine Einwilligung nach Art. 6 (1) lit. a DSGVO über das Cookie-Management-Tool erteilt haben. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit über das Cookie-Management-Tool für die Zukunft widerrufen. Das Tool können Sie über die Schaltfläche „Cookie-Einstellungen“ am unteren Ende der Website jederzeit erneut aufrufen, um Ihre Einwilligungseinstellungen zu überprüfen und anzupassen.

Weitere Informationen zu jedem einzelnen von uns verwendeten Cookie erhalten Sie, in unserem Consent Manager.