Terminarchiv

15.06.2017 FidAR Berlin/Ost Stammtisch im Juni 2017

Liebe Mitglieder und Interessenten,

es ist wieder soweit! Der Stammtisch vor der Sommerpause erlaubt es uns, einige angenehme Stunden in unseren Berliner Alltag zu integrieren.
Wir treffen uns am 15.6.2017 um 19 Uhr an der nun schon einigen bekannten Stelle:

www.scheune-restaurant.de/Home

Bitte melden Sie sich per E-Mail (stammtisch.berlinost@fidar.de) kurz an, bei frühlingshaften Temperaturen müssen wir im Vorfeld einen Tisch reservieren.

Herzliche Grüße

Steffi Triest
FidAR Berlin/Ost

Ort: FidAR Ost - Berlin und Umgebung Beginn: 19:00

14.06.2017 FidAR Berlin/Ost bei BMW

FidAR Berlin/Ost bei BMW am 14. Juni 2017 im BMW-Werk Berlin, Am Juliusturm 14-38.

Gastgeberin ist Romy Ertl, Leiterin der Kommunikation des BMW Motorradwerkes. Sie erwartet uns um 16:50 Uhr am Tor 1. Nach einer Einführungspräsentation und einem Werksrundgang wird uns Romy Ertl über ihre langjährigen Erfahrungen zum Thema „Networken statt nett wirken“ einen kurzweiligen Vortrag halten

Romy Ertl ist seit 2010 Presse- und Unternehmenssprecherin und verantwortet die externe Wahrnehmung des Berliner Werkes als erfolgreiches Markenunternehmen im nationalen und internationalen Umfeld.

Romy Ertl wurde 1975 in Dresden geboren, lebte nach der Wende einige Zeit in den USA und studierte in Kalifornien, später auch in Spanien und Deutschland Human Ressource und International Management. Seit 2002 arbeitet sie für die BMW AG.

Romy Ertl engagiert sich unter anderem auch als Vorsitzende des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit des Unternehmerverbandes Berlin-Brandenburg und findet, viel mehr Frauen sollten Motorrad fahren und damit ihre Lebensfreude, ihr Freiheits- und Unabhängigkeitsgefühl er- und ausleben.

Wir freuen uns, Sie am 14. Juni 2017 im BMW-Werk Berlin, Am Juliusturm 14-38, begrüßen zu dürfen. Bitte geben Sie uns unter geschaeftsstelle@fidar.de bis zum 8. Juni verbindlich Bescheid, ob Sie teilnehmen werden.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, erbitten wir um eine kurze Information, falls Sie kurzfristig verhindert sind, damit andere Interessierte die Möglichkeit der Teilnahme bekommen.

 Herzlichst

Astrid Preuss
Regionalvorstand Berlin/Ost

Monika Freimuth
Komitee FidAR Berlin/Ost

 

Ort: FidAR Ost - Berlin und Umgebung Beginn: 16:50

13.06.2017 Save-the-Date: FidAR Hanse: TALK & SPRING

Vortrag von Renate Braun, Mitglied des Aufsichtsrats Donner & Reuschel AG Privatbank

Veranstaltungsort: Donner & Reuschel Bank, Hermannstraße 13, 20095 Hamburg 

Details folgen. 

Ort: FidAR Hanse - Hamburg und Umgebung Beginn: 17:30

08.06.2017 Latham & Watkins: Women's Networking: The Far Reach of SEC and DOJ

diese Veranstaltung findet am 7. Juni auch in Frankfurt statt. 

Einladung und Programm finden Sie hier entlang.... 

Ort: Düsseldorf Beginn: 19:00

07.06.2017 Latham & Watkins: Women's Networking: The Far Reach of SEC and DOJ

Die Veranstaltung findet am 8. Juni auch in Düsseldorf statt. 

Einladung und Programm finden Sie hier entlang.... 

Ort: Frankfurt am Main Beginn: 19:00

07.06.2017 EWMD Veranstaltung: Kaminabend mit Cornelia Rogall-Grothe

Offizielle Einladung als PDF

Unter dem Motto "Kaminabend mit einem Role Model" diskutiert der EWMD mit Frau Cornelia Rogall-Grothe Staatssekretärin a.D. 

Veranstaltungsort:
InterContinental Berlin 
Budapester Straße 2
10787 Berlin 

Kosten: 20 Euro (Mitglieder); 45 Euro (Nicht-Mitglieder) 

Anmeldung bitte nur über das Anmeldeformular.

Ort: Berlin Beginn: 18:00

31.05.2017 Idee.Impulse.Dialog. Das Netzwerktreffen der Berliner Unternehmerinnen

Idee. Imlpulse. Dialog.

Das Netzwerktreffen der Berliner Unternehmerinnen

31. Mai 2017, 18:30 Uhr

Leitung:         Petra Hoyer

Thema:           Berliner Unternehmerinnen-Netzwerke stellen sich vor, Mitglieder lernen sich kennen, tauschen sich aus und netzwerken

Referentin:     Claudia Große-Leege

Ort:                 VBKI Verein Berliner Kaufleute und Industrieller e.V.
                       Goldenberg Saal
                       Fasanenstraße 85
                       10623 Berlin

Anfahrt:         Parkplätze stehen in der Tiefgarage zur Verfügung

Kosten:          35 €, inkl. MwSt, Selbstzahler

Einladung und Anmeldeformular finden Sie hier entlang..... 

Ort: Berlin Beginn: 18:30

31.05.2017 Monika Schulz-Strelow spricht in der Daimler Konzernrepräsentanz

zum Thema "Gleichstellung von Frauen - Wie ist der Stand? 

Mit
Karin Adt, Vice President HR Development & HR Services, Daimler AG
und
Irene Natividad, Präsidentin des Global Summit of Women of Globe Women Research & Education Institute Washington

Eine Kooperationsveranstaltung der Daimler AG und FidAR e.V. 

 

 

Ort: Berlin Beginn: 19:00

29.05.2017 »Frauen im Auswärtigen Amt – Superwoman als Eignungskriterium?«

Liebe FIM-Mitglieder, liebe Interessentinnen und Gäste,

FIM – Vereinigung für Frauen im Management e.V. lädt Sie herzlich ein zur Veranstaltung:

»Frauen im Auswärtigen Amt – Superwoman als Eignungskriterium?«
am Montag, den 29. Mai 2017, um 19:00 Uhr, im Tagungszentrum der Bitkom Akademie, Albrechtstr. 10, 10117 Berlin

mit Deike Potzel, Beauftragte für Personal und internationale Personalpolitik im Auswärtigen Amt.
Wir freuen uns auf Einblicke in einen außergewöhnlichen Arbeitsbereich und einen interessanten Austausch.

Zur Person
Deike Potzel hat als Beauftragte für Personal und internationale Personalpolitik langjährige Erfahrungen in der Personalentwicklung und –planung unter den besonderen Rahmenbedingungen des Auswärtigen Dienstes der Bundesrepublik Deutschland. Nach der Attachéausbildung war sie neben der Zentrale des Auswärtigen Amts in Berlin u.a. an den deutschen Botschaften in Singapur und Teheran sowie als Leiterin des persönlichen Büros von Alt-Bundespräsident Joachim Gauck tätig. Seit 2014 leitet sie die Unterabteilung Personalwesen und internationale Personalpolitik des Auswärtigen Amts. Ende dieses Jahres wird sie die Leitung der deutschen Botschaft in Dublin übernehmen.

Mit Frau Potzel sprechen wir über die Möglichkeiten und Herausforderungen für Frauen im diplomatischen Dienst. Wie wird die geforderte Gleichstellung von Frauen und Männern im Auswärtigen Amt umgesetzt, gerade auch in Führungspositionen? Was wird bereits im Alltag gelebt, und wo gibt es noch Barrieren bei der Verwirklichung in den Köpfen beider Geschlechter? 
Neben Erfahrungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf möchten wir von ihr wissen, wie im Auswärtigen Amt die berufliche Förderung von Frauen, einem ausgewiesenen Ziel der Behörde, praktisch gestaltet wird. 

Ort: Tagungszentrum der Bitkom Akademie, Albrechtstr.10, 10117 Berlin (im Innenhof, Erdgeschoss)
Zeit: Montag, den 29. Mai 2017
Beginn der Veranstaltung 19:00 Uhr, Einlass ab 18:45 Uhr
Ende ca. 21:30 Uhr

Parkplätze sind eher rar, wir empfehlen daher die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Den Lageplan finden Sie anbei.

Anmeldeschluss ist Dienstag, der 23. Mai 2017. Die Anmeldung ist verbindlich.

Die Teilnahmegebühr beträgt 25,00 € für Gäste und Interessentinnen, 15,00 € für FIM-Mitglieder.
Für Getränke und Snacks wird gesorgt sein.

Bitte melden Sie sich hier verbindlich an: Anmeldelink.

Dieser Link führt zu einem automatisierten Anmeldeverfahren, bitte folgen Sie den Anweisungen und bestätigen Sie Ihre »Bestellung«. Nach Abschluss der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Sollten Sie Schwierigkeiten mit der automatisierten Anmeldung haben, kontaktieren Sie uns bitte unter berlin@fim.de

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung verbindlich ist, sobald wir diese bestätigen. Für Absagen, die nach Ablauf der Anmeldefrist eingehen, müssen wir leider aufgrund der uns entstehenden Kosten die volle Teilnahmegebühr berechnen.

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend!
Das FIM-Regionalleitungsteam Berlin Brandenburg

Ort: Berlin Beginn: 19:00

23.05.2017 Monika Schulz-Strelow spricht auf der Veranstaltung des BDO "Warum Diversity uns alle angeht"

Einladung als pdf

Unter dem Stichwort "Warum Diversity uns alle angeht" werden Ursachen und Maßnahmen erörtert. Meistens richten sich die Überlegungen auf die Nachwuchsgewinnung, -ausbildung und die Attraktivität als Arbeitgeber aus. Personal als strategische Ressourcen, gesellschaftspolitische Initiativen zur Forcierung, Berichterstattungspflichten von Unternehmen im Hinblick auf Diversität und welche Möglichkeiten zur gezielten Förderung von Frauen in Führungspositionen bestehen. Dazu sprechen folgende Expertinnen:

Frau Monika Schulz-Strelow als Präsidentin von FidAR e.V.

Frau Karin Siegle-Kvarnström als Gründerin eines internationalen Leadership und Mentoring Programmes www.anna-cie.de

Frau Yvonne Meyer, Senior Managerin der BDO und Mitglied verschiedener IDW Arbeitskreisen zur Unternehmensberichterstattung

Wir würden gerne nach kurzen Impulsvorträgen mit Ihnenzu diesem Thema diskutieren.

TERMIN/VERANSTALTUNGSORT
Dienstag, 23. Mai 2017

BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Landaubogen 10
81373 München

 

PROGRAMM

16:00-16:30 Uhr Begrüßung - CSR-Richtlinie und neue Berichtspflichten

16:30-17:00 Uhr Gesellschaftspolitische Herausforderungen

17:00-17:30 Uhr Warum Diversity uns alle angeht

17:30-18:30 Uhr Diskussionab

18:30 Uhr Meinungsaustausch und Imbiss

Ort: München Beginn: 16:00

19.05.2017 3. FidAR Hanse Frühstück am 19.5.2017

EINLADUNG zum 3. FidAR HANSE Frühstück

am 19. Mai 2017 um 08:00 h 
im Büro von Dr. Kirsten Soyke
Regionalvorstand FidAR HANSE
Neuer Jungfernstieg 5 - 20354 Hamburg

Sehr geehrte Damen,

die Women20 - Diskussion um die digitale Inklusion wird von FidAR HANSE konsequent fortgeführt.

Im Nachgang zu der Kooperationsveranstaltung mit dem VDU, EWMD, EY und der Handelskammer Hamburg am 18. Mai 2017 beleuchten wir das Thema durch 4 absolute INSIDERINNEN gleich weiter.

Zu unserem 3. FidAR HANSE Frühstück am 19. Mai 2017 unter dem Arbeitstitel

"Nachbearbeitung des W20 Summits zur digitalen Inklusion"

haben wir als Referentinnen eingeladen:

- Constanze Gebauer, HR Managerin Nexinto GmbH

- Ina Behrendt, Geschäftsführerin/Managing Director Digital Miami Ad School Europe GmbH

- Antonia Wälzholz, Industry Manager Agency Google Germany GmbH

- Pia Banger, Leiterin DECATUS - Die Mittelstandsakademie der TÜV Nord Akademie GmbH & Co. KG

die aus ihrer Sicht die Erwartungen und die Umsetzung in Deutschland diskutieren werden.

Sie sind zu dieser Veranstaltung sehr herzlich eingeladen und ich darf Sie bitten, sich bis zum 15.5.2017 unter der Email Adresse von Frau Dr. Soyke  kirsten.soyke@fidar.de anzumelden.

Zur morgentlichen Stunde werden Frühstück-Snacks und warme/kalte Getränke gereicht - gegen eine Vor-Ort-Spende an das Müttergenesungswerk, deren Kuratoriumsvorsitzende Frau Dr. Soyke ist.

Ich wünsche Ihnen ein erholsames sonniges 1.Mai-Wochenende und freue mich, Sie am 18. Mai und/oder am 19.Mai 2017 begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Kirsten Soyke
Regionalvorstand FidAR HANSE
Neuer Jungfernstieg 5 - 20354 Hamburg
T +49 40  418002
M +49 1724511121
kirsten.soyke@fidar.de         

           

 

Ort: FidAR Hanse - Hamburg und Umgebung Beginn: 08:00

18.05.2017 Monika Schulz-Strelow hält Festrede bei Preisverleihung der HWR Berlin

Ort: Berlin Beginn: 15:00

18.05.2017 FidAR Hanse: W20 - Von Berlin nach Hamburg - der Weg zum Gipfel

"W 20 : Von Berlin nach Hamburg - der Weg zum Gipfel"
Strengthening the W 20 processes by 2020

 

Koperationsveranstaltung VDU, Ernst & Young, FidAR und Handelskammer Hamburg

16.00 bis 19:30 in den Räumen von E&Y, Rothenbaumchaussee 78,20148 Hamburg

Es werden die Ergebnisses des W20-Summits in Berlin im Vorfeld des Gipfels der Staats- und Regierungschefs am 7./8. Juli 2017 in Hamburg vorgestellt und ausgewertet. Es werden die Erwartungen an die G20-Regierungen diskutiert, insbesondere die geforderte Umsetzung durch die G20-Regierungen bis 2020. Die deutsche W 20 Präsidentschaft hat drei Schwerpunktfelder identifiziert:

Inklusion in den Arbeitsmarkt (Erwerbsbeteiligung, Frauen in Führung, Entgeltgleichheit, Bewertung von Familienarbeit)

Finanzielle Inklusion (Selbständigkeit, Zugang zu Finanzierungen, Zugang zu Einkaufsprozessen ((supllier diversitiy) und die

Digitale Inklusion, in der es um die "Teilhabe an digitaler Bildung Frauen in MINT-Berufen und Arbeit 4.0 geht.

Letzteres wird am 18.5.2017 mit einem hochrangigen Panel unter der Leitung von Frau Dr. Bornträger vorrangig diskutiert werden. 

Einladung und Anmeldemöglichkeit finden Sie hier entlang....

Ort: FidAR Hanse - Hamburg und Umgebung Beginn: 15:45

18.05.2017 Podiumsdiskussion "Frauen in Führungspositionen - Was ist ihr Erfolgsrezept?

Veranstaltungsort: 

XING
Dammtorstraße 30
20354 Hamburg

Trotz vergleichbarer Qualifikation und Kompetenzen sind Frauen in Führungspositionen in Deutschland noch unterrepräsentiert. Mit welchen Herausforderungen sind Frauen in einer männerdominierten Führungsriege konfrontiert? Was sind die Erfolgsfaktoren für die eigene Karriere?

Darüber diskutiert Prof. Dr. Marion Festing mit:

Nicola Breyer, Chief Programme Officer bei #openspace
Marion Bönsch, Head of HR Operations Germany bei Shell
Alexander Franke, CEO & Founder von botconnect
Mareike Gerdes, Director Recruiting und Employer Branding bei Xing

Einladung und Anmeldemöglichkeit finden Sie unter folgendem LINK.

Als Kooperationspartner unterstützen FidAR e.V., die Initiative für mehr Frauen in die Aufsichtsräte und PANDA, das Netzwerk für Frauen in Führungspositionen und leitenden Funktionen.

Wir freuen uns, wenn die Veranstaltung auch Ihr Interesse findet und bitten um Anmeldung direkt beim Veranstalter.

 

 

Ort: FidAR Hanse - Hamburg und Umgebung Beginn: 18:00

17.05.2017 Monika Schulz-Strelow spricht auf dem Bundesforum "MACHT zu gleichen TEILEN - Demokratie braucht Parität"

Zusammenfassung des Bundesforums

Die Zeit ist reif, um für Parität in der Politik zu streiten! Denn: Auch im Jahr 2017 sind in keinem Parlament in Deutschland Frauen und Männer gleichberechtigt vertreten – und das ein Jahr vor dem 100. Jubiläum des Frauenwahlrechts. 

Muss das so sein und muss das so bleiben? Geht Politik auch anders? Was sind Strategien und Wege zu Parität und mehr Vielfalt in der Politik? Was spricht für oder gegen gesetzliche Regelungen?

Seien Sie dabei, wenn Politiker*innen aus Bund, Ländern und Kommunen, Vertreterinnen von Quoten-Initiativen aus Medien, Wirtschaft, Kunst und Kultur sowie zahlreiche weitere Expert*innen diese Fragen diskutieren beim

Bundesforum „MACHT zu gleichen TEILEN - Demokratie braucht Parität“
am Mittwoch, den 17. Mai 2017 von 16.30 bis 20.00 Uhr,
im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Glinkastr. 24, 10117 Berlin.

Zum Bundesforum lädt die EAF Berlin im Rahmen des Helene Weber Kollegs ein. Das Helene Weber Kolleg engagiert sich als parteiübergreifendes Netzwerk für mehr Frauen in der Politik und stärkt kommunalpolitisch aktive Frauen.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier 

 

 

Ort: Berlin Beginn: 16:30

17.05.2017 EAF Bundesforum: "Macht zu gleichen Teilen"

„Macht zu gleichen Teilen - Demokratie braucht Parität“

Die Zeit ist reif, um für Parität in der Politik zu streiten! Denn: Auch im Jahr 2017 sind in keinem Parlament in Deutschland Frauen und Männer gleichberechtigt vertreten – und das ein Jahr vor dem 100. Jubiläum des Frauenwahlrechts. 

Muss das so sein und muss das so bleiben? Geht Politik auch anders? Was sind Strategien und Wege zu Parität und mehr Vielfalt in der Politik? Was spricht für oder gegen gesetzliche Regelungen?

Seien Sie dabei, wenn Politiker*innen aus Bund, Ländern und Kommunen, Vertreterinnen von Quoten-Initiativen aus Medien, Wirtschaft, Kunst und Kultur sowie zahlreiche weitere Expert*innen diese Fragen diskutieren beim

Bundesforum „MACHT zu gleichen TEILEN - Demokratie braucht Parität“
am Mittwoch, den 17. Mai 2017 von 16.30 bis 20.00 Uhr,
im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Glinkastr. 24, 10117 Berlin.

Zum Bundesforum lädt die EAF Berlin im Rahmen des Helene Weber Kollegs ein. Das Helene Weber Kolleg engagiert sich als parteiübergreifendes Netzwerk für mehr Frauen in der Politik und stärkt kommunalpolitisch aktive Frauen.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier (frauen-macht-politik.de/aktuelles/schwerpunktthemaparitaet/paritaetsforen.html).

 

Ort: Berlin Beginn: -

11.05.2017 FidAR Nordwest in Ostwestfalen: "Mehr Frauen in Führung - so geht's"

"Mehr Frauen in Führung - so geht's" Was hat die Quote mit Unternehmenskultur zu tun? 

Veranstaltungsort: 

Historischer Saal der Ravensberger Spinnerei
Ravensberger Park 1
33607 Bielefeld

Anmeldungen unter: Anmeldeformular

Programm und Einladung 


NACHLESE: 

65 Gäste und Mitwirkende haben am letzten Donnerstag in Bielefeld lebhaft die Frage diskutiert: Was hat die Quote mit Unternehmenskultur zu tun?

Nach der wissenschaftlichen Betrachtung von Frau Professor Dr. Christina Hoon, Stiftungslehrstuhl für BWL in Bielefeld mit einem Fazit, das die Forderung nach mehr Frauen in Führung wichtig bleibt, da erst mit steigendem Anteil weiblicher Führungskräfte ein Wandel geschlechterbezogener Stereotype einhergeht, zogen zehn Jahre nach der Gründung der Initiative FidAR Frauen in die Aufsichtsräte e.V. Martina Chudziak, Regionalvorstand Nordwest und Christiane Gräfin Matuschka Regionalverantwortliche Ostwestfalen der Initiative FidAR – in Ihrem Vortrag eine erfolgreiche Bilanz: Die Quote wirkt!

Annette Stieve, Geschäftsführerin der Faurecia Automotive GmbH und ausgezeichnet mit dem Mestemacher Preis „Managerin des Jahres 2016“ gab Einblicke in ihre Erfahrung als Managerin.

Die anschließende Talkrunde wurde moderiert von Christina Rouvray (Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL). Martin Spilker von der Bertelsmann Stiftung, Annette Stieve, Katharina Schwerdt (Metallit GmbH), Prof.‘in Dr. Christina Hoon und Martin Repohl (Rautec Automatisierungs- und Prozessleittechnik GmbH & Regionalvorsitzender des Verbandes „Die Familienunternehmer“) beleuchten die Thematik aus unterschiedlichen Blickrichtungen.  Voraussetzung für Veränderungsprozesse ist ein Top-Management das hinter der Chancengleichheit und gleichberechtigten Teilhabe steht und diese aktiv fördert. Und: wer sich nicht an freiwillige Vereinbarungen hält …. bekommt ein Gesetz.

Vielen Dank an Christiane Gräfin Matuschka, die mit Ihrem besonderen Engagement am Zustandekommen und zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hat.

Ort: FidAR Nordwest - Hannover Beginn: 16:00

10.05.2017 Female Board Pool: New Corporate Governance Seminar

Bitte entnehmen Sie alle Informationen dem Flyer von Female Board Pool

Ort: Frankfurt am Main Beginn: 10:00

10.05.2017 Hochschulkarriere als persönliche Perspektive

Dies ist eine Veranstaltung der FOM Hochschule. 

Veranstaltungsort
Hochschulzentrum Berlin 
Bismarckstraße 107
10625 Berlin 

Anmeldungen bitte unter: perspektive@fom.de

Einladung und Programm finden Sie hier....

 

 

Ort: Berlin Beginn: 16:30

04.05.2017 FidAR Berlin/Ost Stammtisch am 4. Mai 2017

Restaurant Scheune
Eichkampstraße 155
14055 Berlin

Ort: FidAR Ost - Berlin und Umgebung Beginn: 19:00

27.04.2017 FidAR Süd in Kooperation mit der FOM Hochschule München

Sehr geehrte FidAR Mitglieder und InteressentInnen, 


gemeinsam der FOM Hochschule in München laden wir Sie sehr herzlich ein zu:

"Insights in die Arbeit des Aufsichtsrats"

am Donnerstag, den 27. April 2017
18.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr und anschließendem Netzwerken

Veranstaltungsort:
FOM Hochschule,
Neue Hopfenpost, Arnulfstraße 30, 80335 München

Die Details der Veranstaltung finden Sie auf beiliegender Einladung.

Bitte lassen Sie uns bis zum 10.04.2017 per E-Mail unter fidar.anmeldung@fom.de wissen, ob Sie teilnehmen können.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme und eine anregende Diskussion mit Ihnen.

Herzliche Grüße

Dr. Kordula Oppermann                       Prof. Dr. Anja Seng
Sabine Schaedle                                  FOM Hochschule
FidAR e.V.                                           Rektoratsbeauftragte für 
Regionalvorstand FidAR Süd                 Diversity Management

NACHLESE zur VERANSTALTUNG

Aufsichtsräte in Deutschland

„Diversität wird Normalität“

 

Bei einer hochkarätigen Veranstaltung der Initiative Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) und der FOM Hochschule konnten sich rund 80 Gäste in München ein differenziertes Bild von der Arbeit erfahrener Aufsichtsrätinnen machen. Aus eigenen Erfahrungen in verschiedenen Aufsichtsräten berichteten Dr. Heike Hanagarth (Lanxess AG), Dr. Marita Kraemer (UniCredit Bank AG), Renate Braun (Donner & Reuschel AG) und Sonja Zollner (Nokia Solutions & Networks Management GmbH).

Nach einer Begrüßung durch Prof. Dr. Marcus Helfrich, wissenschaftlicher Studienleiter Master/MBA, und Sabine Schaedle, Regionalvorstand FidAR Süd, sprach zunächst FidAR-Vizepräsidentin Elke Benning-Rohnke über die Chancen der Einflussnahme von Frauen auf die gute Umsetzung des Gesetzes zur gleichberechtigten Teilhabe. „Ich wünsche mir, dass all die Frauen, die in Konzernen arbeiten, genauer auf die Zusammensetzung der internen Aufsichtsräte schauen und  versuchen eine paritätische Besetzung zu erwirken. Und ich würde mir wünschen, dass jede Frauen, die selbständig oder in führenden Positionen tätig ist, jeden Monat einen Mann für FidAR gewinnt und jede Woche eine Frau weiter empfiehlt. Das ist der Lagarde-Ansatz", sagte sie mit Blick auf Christine Lagarde, Direktorin des Internationalen Währungsfonds, die als Wirtschaftministerin bei jedem Unternehmensbesuch eine Liste von passenden Frauen dabei hatte.

Prof. Dr. Peter Ruhwedel, wissenschaftlicher Leiter des KCU KompetenzCentrum für Unternehmensführung & Corporate Governance der FOM Hochschule, stellte danach ausgewählte Ergebnisse seines Aufsichtsrats-Scores 2016 vor. Darin nahm er DAX- und MDAX-Unternehmen in puncto Arbeitsweise, Eignung, Diversität und Transparenz unter die Lupe. „Die wachsende Sachorientierung bei der Auswahl von Gremiums-Mitgliedern wird weiter steigen und damit auch die Diversität stärken“, so Ruhwedel. Ein wesentliches Ergebnis seiner Studie sei, dass Aufsichtsräte mit einem höheren Frauenanteil tendenziell besser abschnitten. Auch wenn eine Erhöhung des Frauenanteils nicht zwangsläufig zu einer Verbesserung der Aufsichtsratstätigkeit beitrage, sei dies ein klares Indiz für den Willen des Gremiums, sich weiterzuentwickeln. Zur Weiterentwicklung von Aufsichtsräten in Deutschland gehöre auch, dass Diversität zur Normalität werde.

In der anschließenden lebhaften Podiumsrunde unter der Moderation von Prof. Dr. Anja Seng berichteten erfahrene Aufsichtsrätinnen über die Herausforderungen, die mit dieser Aufgabe verbunden sind. Neben Fach- und Branchenkenntnissen seien auch unternehmerisches Denken und persönliche Ambitionen wichtig, sagte beispielsweise Dr. Heike Hanagarth, Aufsichtsrätin bei der Lanxess AG. Dr. Marita Krämer, verschiedene Mandate im In- und Ausland, ergänzte, wie wichtig die Voraussetzung ist, Verantwortung übernehmen und mitgestalten zu wollen. Sonja Zollner als Vertreterin der leitenden Angestellten im Aufsichtsrat der Nokia Solutions & Networks Management GmbH zeigte, wie groß das Spannungsfeld von operativem Tagesgeschäft auf der einen und der Aufsichtsfunktion auf der anderen Seite ist. „Gerade ein Engagement in internen Gremien bietet beste Voraussetzungen, um sich auch für externe Aufsichtsunktionen zu empfehlen.“ Renate Braun, Aufsichtsrätin Donner & Reuschel AG, mahnte abschließend: „Wir können uns nicht auf der Quote ausruhen; wir sind ihr auch verpflichtet.“ 

 

 

Ort: FidAR Süd - München und Umgebung Beginn: 18:00

27.04.2017 FidAR-Lunch zum Thema „Transnational Feminism“ am 27. April, 12 Uhr

FidAR Lunch zu Ehren von Professor Aili Mari Tripp, Professor of Political Science and Gender and Women´s Studies, University of Wisconsin-Madison – derzeit Fellow an der American Academy Berlin, am Donnerstag, den 27. April 2017 um 12 Uhr.

Professor Tripp beschäftigt sich mit der besonderen Situation von Frauen und Frauenrechten in Afrika, in jüngster Zeit besonders in den Maghreb Staaten. Im Rahmen ihres Fellowships an der American Academy Berlin untersucht sie die Auswirkungen von Verfassungs- und Rechtsreformen in Algerien, Tunesien und Marokko auf die Frauenrechte insbesondere im Vergleich zu anderen Ländern wie beispielsweise Ägypten. Mehr über Prof. Tripp finden Sie unter folgendem LINK. (www.americanacademy.de/de/home/person/aili-mari-tripp)

Im Rahmen eines informellen Lunches wird Professor Tripp kurz aktuelle Forschungsergebnisse vorstellen. Darüber hinaus planen wir ein gemeinsames Round Table Gespräch über die Teilhabe von Frauen an wirtschaftlicher und politischer Macht und mögliche Ansätze und Impulse zur Verbesserung der Lage von Frauen weltweit.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Mit herzlichen Grüßen

Monika Schulz-Strelow
Präsidentin FidAR e.V.

Jutta von Falkenhausen
Gründungsmitglied FidAR e.V.

 

Ort: FidAR Ost - Berlin und Umgebung Beginn: 12:09

27.04.2017 FOM Veranstaltung: Hochschule als persönliche Perspektive

Am 27.April 2017 lädt die FOM in Hannover zu einer interessanten Veranstaltung zum Thema „Hochschulkarriere als persönliche Perspektive“ ein.

Details der Veranstaltung finden Sie auf folgendem Flyer....

Ort: Hannover Beginn: 16:30

20.04.2017 FidAR Berlin/Ost Stammtisch im April 2017

Der FidAR Berlin/Ost Stammtisch am 20.4.217 in Berlin muss leider verschoben werden.

Neuer Termin am 04.05.2017!!!!

Treffunkt:
Restaurant Scheune
Eichkampstraße 155
14055 Berlin

 

 

Ort: FidAR Ost - Berlin und Umgebung Beginn: 19:45

06.04.2017 FidAR Frühling in Hannover am 6. April 2017

Mit starken Frauen und starken Ideen starten wir mit Ihnen in den Frühling und laden Sie herzlich ein zum

FidAR - Frühling in Hannover
am 6. April 2017 um 17:30 Uhr
Veranstaltungsort:
FOM Hochschule, Berliner Allee 7, 30175 Hannover

Wir beginnen mit einem FidAR update – Was gibt es Neues in Berlin und in der Region

Es folgt - Kein Aufstieg ohne Macht

Je höher die Position, desto geringer wird die Bedeutung von Fachlichkeit, wie viele Studien belegen. Was also braucht es, um in Spitzenpositionen zu gelangen und sich zu behaupten? Zu dieser Frage wird Frau Marion Dix referieren und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutieren.

Herzlich Willkommen bei FidAR in Hannover: Marion Dix war bis Ende 2016 Leiterin der Fortbildung in der Polizeidirektion Hannover und hat u.a. das branchenübergreifende Programm Horizonte für Frauen in Spitzenpositionen in Wirtschaft und Polizei entwickelt und inhaltlich begleitet.

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist und sichern Sie sich Ihre Teilnahme mit einer verbindlichen Zusage bis zum 31. März 2017 an: geschaeftsstelle@fidar.de.

Wir freuen uns auf SIE und auf einen anregenden Gedankenaustausch.
Mit herzlichen Grüßen

Martina Chudziak 
Mitglied des erweiterten Vorstands
FidAR e.V. Nordwest

Ort: FidAR Nordwest - Hannover Beginn: 17:30