Veranstaltungen zur Sache

19.09.2019
2. DVFA Governance & Stewardship Konferenz

Stewardship: Auftrag und Umsetzung heute
19. September 2019, 13:00 - 17:30 Uhr | DVFA Center, Frankfurt am Main

Braucht es für Deutschland einen Stewardship Code oder sind die treuhänderischen Verpflichtungen von Investoren bereits eindeutig formuliert und werden gelebt? Aus der Umsetzung der Aktionärsrichtlinie (ARUG II) ergeben sich zusätzliche Pflichten für institutionelle Investoren, die unter dem Begriff Stewardship zusammen gefasst werden können. Die zweite DVFA Governance & Stewardship Konferenz beleuchtet das Thema sowohl aus der nationalen als auch aus der internationalen Perspektive und setzt sich gleichzeitig mit den Vorstellungen und Erfahrungen institutioneller Investoren auseinander.

Schwerpunkte der Konferenz am 19. September 2019 sind:
• Stewardship - The international Perspective
• Ein Stewardship Code für Deutschland?
• Zwischen Gleichgültigkeit und Aktivismus - gelebte treuhänderische Verantwortung in Deutschland

Diskutieren Sie mit bei der 2. DVFA Governance & Stewardship Konferenz – wir freuen uns auf Sie!

Das Programm finden Sie hier....

Hier gehts zur Webseite und Anmeldung....

Ort: Frankfurt/ Oder
Beginn 13:00
25.10.2019
Monika Schulz-Strelow spricht auf der Fachkonferenz der hkp group "Taktgeber Corporate Governance"

Corporate Governance ist wie eine Partitur, die im Konzert aller Stakeholder den Takt vorgibt und die Grundlage für eine der nachhaltigen Wertschaffung dienenden Unternehmensführung bildet.

Angesichts aktueller regulatorischer und gesetzlicher Neuregelungen wie der zweiten Europäischen Aktionärsrechterichtlinie und der Neufassung des Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) ist im Konzert der maßgeblichen Akteure die Balance neu zu finden. Allen voran Vorstände, Aufsichtsräte und Investoren müssen sich innerhalb des neuen Koordinatensystems orientieren – und das schon mit Blick auf die kommende Hauptversammlungssaison.

Aus diesem Grund laden wir Sie ganz herzlich zur Fachkonferenz „Taktgeber Corporate Governance“ am 25. Oktober 2019 in Frankfurt am Main ein.

Diskutieren Sie die aktuellen Entwicklungen mit Gastreferenten u.a. von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), DWS Group, Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR), Fresenius, Hermes EOS, IG Metall, Ipreo by IHS Markit, Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex, TUI und Universität Göttingen. Die FidAR Präsidentin Monika Schulz-Strelow spricht zur "Zukunft des Aufsichtsrats".

Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie in der Einladung anbei sowie unter www.taktgeber-corporate-governance.com.

FidAR Mitglieder erhalten 30% Ermäßigung!!! 

Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch!

Ort: Frankfurt am Main
Beginn 09:00
16.11.2019
PANDA Automotive & IT presented by the BMW Group | 16.11.2019 in München

PANDA Automotive & IT presented by the BMW Group findet am 16.11.2019 in München statt und richtet sich an Frauen aus der Automobil & IT-Branche, die bereits in Führungsrollen sind bzw. Lust auf Führung haben und mindestens drei Jahre Berufserfahrung vorweisen.

FidAR-Mitglieder haben wieder einen Startvorteil, weil sie einen Bewerbungsschritt (das Empfehlungsschreiben) überspringen können, wenn sie bei der Bewerbung angeben, dass sie Mitglied bei Ihnen sind.

Bewerbungsschluss ist der 15.09.2019!

Alle Informationen zum Event auf dieser Website.

 

Ort: Berlin
Beginn -

 

 

Termine in der Vergangenheit

23.07.2019
Governance in the Digital Age

Governance in the Digital Age

Bedingt durch externe Faktoren wie Globalisierung, Digitalisierung, Konnektivität unterliegt die Unternehmensgovernance derzeit in jeder Hinsicht einem dynamischen Wandel. Viele dieser Trends werden zurecht als Fortschritt gefeiert. Doch das rasende Tempo ihrer Entwicklung lässt Unternehmen wenig Zeit, sich anzupassen. Das Buch Governance in the digital age adressiert diese Herausforderungen und zeigt was Aufsichtsräte, Vorstände und Führungskräfte tun können, um im digitalen Zeitalter erfolgreich zu sein.

Datum: Dienstag, 23. Juli, 8:00-10:30 Uhr
Ort: Roomers Hotel München, Landsberger Str. 68 roomers-munich.com

Zwei ausgewiesene Corporate Governance Expertinnen mit internationalem Background und langjähriger Management- und Technologieerfahrung kommen zu Wort und freuen sich auf einen angeregten Austausch mit Ihnen.

Dr. Anastassia Lauterbach 

ist Expertin für Künstliche Intelligenz, Gründerin und CEO von 1AU-Ventures Ltd. Sie ist Senior Advisor bei McKinsey and Company und hält Aufsichtsratsmandate bei Wirecard, Dun & Bradstreet und Censhare. Dr. Lauterbach ist Mitglied im Advisory Board des Diligent Institute für Corporate Governance und Autorin von „The Artificial Intelligence Imperative: A Practical Roadmap for Business“.

Dottie Schindlinger 

ist Vice President of Thought Leadership bei Diligent und Co-Autorin des Buches Governance in the Digital Age. Außerdem ist sie Mitglied im Advisory Board des Diligent Institutes für Corporate Governance.

Anmeldung

Die Veranstaltung richtet sich an Vorstände, Geschäftsführer, Aufsichtsräte und Beiräte sowie Mitarbeiter von Gremienbüros und findet in englischer Sprache statt (Diskussionsbeiträge gerne auf Deutsch).
Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist und eine Teilnahme nur nach Bestätigung möglich ist.

Bitte registrieren Sie sich über die Website des Veranstalters Diligent Boardbooks.

Jetzt kostenfrei anmelden

 

 

 

Ort: München
Beginn 08:00
24.06.2019
Vortrag von Prof. Dr. Andreas Peichl, Direktor ifo Institut

Prof. Dr. Andreas Peichl, Leiter des ifo Zentrums für Makroökonomik und Befragungen und Professor für Volkswirtschaftslehre an der LMU, wird am Montag, den 24. Juni 2019, einen Vortrag zum Thema „Staatliche Institutionen als Hemmnis für gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in Deutschland“ halten.

Der Weg zu einer gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern ist steinig und schwer. Es gibt hierbei noch immer vielfältige Unterschiede selbst in einem entwickelten Land wie Deutschland, sei es bei Löhnen, der Verteilung von Arbeitszeiten oder der Besetzung von Führungspositionen. Einen entscheidenden Anteil daran haben staatliche Institutionen. Prof. Peichl wird in seinem Vortrag zunächst den Stand der Gleichstellung in Deutschland und insbesondere die Gründe für Ungleichheiten empirisch analysieren, um dann anschließend verschiedene Handlungsoptionen für die Politik als auch für Unternehmen aufzuzeigen und zu diskutieren.  

Wir freuen uns auf einen aufschlussreichen Vortrag und hoffen auf Ihre rege Teilnahme. Die Münchner Seminare finden um 18.00 Uhr im Ludwig-Erhard-Saal des ifo Instituts in der Poschingerstr. 5 statt. Im Anschluss an Vortrag und Diskussion lädt Sie das ifo Institut herzlich zu einem Weinempfang im Foyer ein. Dabei haben Sie die Gelegenheit, die im Vortrag angesprochenen Themen in einem ungezwungenen Rahmen weiter zu vertiefen.

Bitte über folgende Anmeldelink anmelden.

Ort: München
Beginn 18:00
05.06.2019
PLAN W-Kongress

Seit 2015 erscheint viermal jährlich mit der Süddeutschen Zeitung am Wochenende das Magazin PLAN W.

Mit der ganzen Kompetenz der Süddeutschen Zeitung beschreiben wir, wie Frauen Wirtschaft verändern, wie Frauen und Männer zusammen Wirtschaft innovativer, kreativer und erfolgreicher machen.

Das erwartet Sie:

  • Viele Gelegenheiten zum Netzwerken.
  • Über 35 Rednerinnen und Redner.
  • Innovative Gesprächsformate.
  • Talk-Abend mit Rüdiger Nehberg und weiteren Gästen aus Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft.

Programm zum Download

Alle Informationen und Anmeldung: www.sv-veranstaltungen.de/de/event/plan-w/

FidAR Mitglieder erhalten 20% Preisnachlass. (bitte Info an geschaeftsstelle@fidar.de, sie erhalten dann den Rabatt-Code für FidAR Mitglieder).

Ort: Berlin
Beginn -
08.05.2019
VdU Niedersachsen: Business Lunch mit Gästen

zum Thema: Ein Jahr DSGVO

Ort: Restaurant Steuerndieb, Steuerndieb 1, Hannover

Einladung und Anmeldeformular zum Download

Ort: Hannover
Beginn 12:30
13.03.2019
VdU Niedersachsen: Hinter den Kulissen....

LINK zur Veranstaltung auf der VdU-Webseite mit vollständigen Informationen.

Zu Gast bei LLS ROWIAK LaserLabSolutions GmbH

LeitungMartina Machulla, Machulla Rechtsanwälte
Termin13.03.2019 um 12:30 Uhr – 13.03.2019 um 12:30 Uhr
OrtSICAN Technologiepark, Garbsener Landstraße 10, 30419 Hannover
Preis7.50 € inkl. 19% MwSt., Selbstzahler
Zielgruppe       

Mitglieder, Interessentinnen, Gäste

Anmeldung an:

Tel. +49 5032 94020
Fax +49 5032 94429
eMail martina.machulla@vdu-niedersachsen.de 

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 11.03.2019 um 13:00 Uhr Stornofristen: 10 Tage vor der Veranstaltung werden 50 % und 3 Tage davor 100 % des Betrags erhoben.

Ort: Hannover
Beginn 12:30
02.03.2019
1. Hagener Frauen-Forum am 2.3.2019

Unter dem Thema „Führung durch Frauen vs. Führung durch Männer – fühlbare und messbare Unterschiede nutzen“ wollen wir weibliche (angehende) Führungskräfte informieren und bilden. Nach der Begrüßung und Einführung unserer wissenschaftlichen Gesamtstudienleitung Fr. Prof. Dr. Cathrin Stammen-Hegener wird zunächst Frau Prof. Dr. Hannah Möltner (Professorin für Wirtschaftspsychologie FOM Hochschulzentrum Essen) einen Impulsvortrag mit dem Thema „Frauen und Führung: Vom Können, Wollen und Dürfen“ halten. Prof. Möltner wird mit Bezug zu aktueller Forschung die theoretische Fundierung des Themas darstellen. Darüber hinaus wird Frau Carolin Paulus (Geschäftsführerin Demag Cranes & Components GmbH) das Thema unter der Überschrift „Herausforderungen und Herangehensweisen für einen erfolgreichen Werdegang“ aus der praktischen Perspektive beleuchten. Nach einer kleinen Pause wird Frau Prof. Dr. Eleonore Soei-Winkels (Professorin für Wirtschaftspsychologie FOM Hochschulzentrum Düsseldorf) in einer aktiven Theorie-Praxis Reflexion die wichtigsten Herausforderungen im Beruf und der Führung identifizieren und gemeinsam mit den Teilnehmern potentielle Lösungswege reflektieren.

 

Die Veranstaltung findet am 02.03.2019 von 10:00 bis 13:00 Uhr im ARCADEON – Haus der Wissenschaft und Weiterbildung in der Lennestraße 91 in 58093 Hagen statt. Die Anmeldung erfolgt per Email patrick.schaefer@fom.de.

 

Ort: Hagen
Beginn 10:00
19.01.2019
Women's March - Brandenburger Tor Berlin

Mehr Informationen dazu auf Facebook: www.facebook.com/events/239293240275924/ 

 

 

 

Ort: Berlin
Beginn 10:00
07.12.2018
"Frauen in der digitalen Zukunft: Stereotype durchbrechen"

Der Lehrstuhl für Strategie & Organisation von Prof. Dr. Welpe zusammen mit Thomas Sattelberger laden ein zur Konferenz „Frauen in der digitalen Zukunft: Stereotype durchbrechen“ am 07.12.2018 an der Technischen Universität München.

Viele Veranstaltungen und auch Weiterbildungen befassen sich mit Unconscious Bias und Stereotypen als Ursachen, ohne jedoch Lösungen aufzuzeigen, wie diese verändert werden können.

Diese Konferenz widmet sich daher ganz der Frage, wie Geschlechterstereotypen und Unconscious Biases effektiv überwunden werden können – durch Maßnahmen in Medien, Bildung und Wirtschaft. Neben ersten Ergebnissen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekts „MINT@Work“ (FKZ: 01FP1711) erwarten die Teilnehmer spannende Vorträge und Podiumsdiskussionen, u.a. mit der Schauspielerin Maria Furtwängler, Volker Herres (Programdirektor ARD), Prof. Dr. Hannah Riley Bowles (Harvard University), Oberstudiendirektor Heinz-Peter Meidinger (Präsident des Deutschen Lehrerverbandes), Teresa Bücker (Chefredakteurin EditionF) sowie Prof. Dr. Petra Schwille (Direktorin des Max-Planck-Institut für Biochemie).

Bitte melden Sie sich direkt hier zur Konferenz an: wiki.tum.de/display/Konferenz2018FrauenDigital 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Es gilt das Prinzip „first come, first served“ – die Platzanzahl ist begrenzt.

Ort: München
Beginn 09:15
26.11.2018
HWR:„Quotengesetze, freiwillige Selbstverpflichtungen, Rankings - Welche Regelungen zeigen welche Erfolge zur Erhöhung der Vielfalt im Topmanagement?“

Sehr geehrte Damen und Herren,

fragen Sie sich, inwieweit Quotengesetze zur Erhöhung der Vielfalt wirken? Welche Erfolge Selbstverpflichtungen, Rankings und schwarze Listen haben? Und warum der Wandel hinzu mehr Diversität im Topmanagement so schleppend voran geht?

Gemeinsam mit dem Harriet Taylor Mill-Institut der HWR Berlin möchten wir Sie herzlich einladen zu unserer Diskussionsveranstaltung zum Thema

„Quotengesetze, freiwillige Selbstverpflichtungen, Rankings - Welche Regelungen zeigen welche Erfolge zur Erhöhung der Vielfalt im Topmanagement?“.

Prof. Dr. Heike Mensi-Klarbach von der Wirtschaftsuniversität Wien stellt die Ergebnisse ihrer international vergleichenden Forschung zu Chancen und Risiken von Quotengesetzen und freiwilligen Selbstverpflichtungen vor. Einblicke ins Innenleben deutscher Unternehmensspitzen gibt Dr. Moritz von Campenhausen von der führenden Personalberatung Egon Zehnder: Was sind die Schwierigkeiten bei der Umsetzung der Geschlechterquote? Wo sind erste Erfolge zu verzeichnen?

Koordinaten:

Montag, den 26. November 2018, 18-21 Uhr
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Badensche Straße 50-51, Haus B, Raum 1.01

Aufgrund von begrenzten Plätzen empfehlen wir eine zeitnahe Anmeldung unter htmi@hwr-berlin.de

Das genaue Programm entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer oder unserer Webseite.

Ort: Berlin
Beginn 18:00
23.11.2018
DIB Jahrestagung Hannover 5.0

Titel: Ingenieurinnen entwickeln Visionen für eine menschliche Zukunft"

Informationen und Anmeldung finden Sie unter folgendem LINK: www.dibev.de/42.html

DIB Deutscher Ingenieurinnenbund e.V.

 

 

 

Ort: Hannover
Beginn -
23.11.2018
Q-Camp

Dies ist der Tag, mit dem wir die Zukunft von Frauen in den Medien zünden. Wir campen im Namen der Quote, und der Strukturen, weil noch mehr geschehen muss, damit sich Frauen im Journalismus langfristig behaupten. Auf dass Frauen wie Männer, Macherinnen und Leser jeden Hintergrunds und Alters einen gerechten Zugang zur demokratischen Öffentlichkeit erhalten – und damit ein Bild der Welt mitbestimmen können, das ebenso vielfältig und authentisch ist wie das Leben. Wie das verhandeln, wie vereinbaren, wie solidarisch, frei und integer bleiben? Wie Anmache, Hass und Macht kontern? Wie Haltung zeigen, die Klappe auf – und Politik gut machen? Das Q-Camp gibt Antworten. Von und mit Spitzenjournalistinnen, persönlichen Erfahrungen mit Männern und Macht in den Medien und mit Techniken, Tipps und Tricks. Tief in den Strukturen und hoch im Anspruch, frisch und erfahren, schräg und straight, und spitze. Powered by ProQuote. Für eine Zukunft der Medien.

Informationen, Programm, Anmeldung unter: q-camp.berlin

Eine Veranstaltung von ProQuote Medien. 

Ort: Berlin
Beginn -
17.11.2018
FOM Frauen-Forum Neuss
Ort: Neuss
Beginn -
11.11.2018
Starke Frauen - Festkonzert

Philharmonie im Gasteig München

Starke Frauen - Festkonzert anlässlich „100 Jahre Frauenwahlrecht“ in Deutschland

Unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

Lauma Skride Klavier | EUROPAMUSICALE Frauenorchester | Kristiina Poska Dirigentin 

Grußwort: Staatsministerin Kerstin Schreyer, MdL

Festkommitee:
Prof. Susanne Porsche (Vorsitzende) | Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner
Ilse Aigner | Prof. Dr. med. Marion Kiechle

Starke Frauen in der Musik hat es immer gegeben, allen Widerständen zum Trotz. Als vor ca. 100 Jahren ernsthaft aufgerufen wurde Frauenorchester zu gründen, war es eine Verzweiflungstat, da Musikerinnen zwar in den Musikhochschulen ausgebildet wurden, aber die Orchester keine Frauen einstellten. Hundert Jahre später, 1997 brachen die Wiener Philharmoniker nach weltweitem Protest ihre Tradition als reiner Männerverein öffentlich aufzutreten. Ihre Frauenquote lag 2006 bei 0,86 %. Auch die Berliner Philharmoniker, die 1982 erstmals Madeleine Caruzzo als erste Geige aufnahmen, hatten ein Jahr später mit der Klarinettistin Sabine Meyer ihren Skandal im Kampf um die Geschlechtergleichheit. Ähnliche Formen der Diskriminierung fanden in fast allen hoch bezahlten Orchestern statt. 
Heute sieht die Situation für Frauen deutlich besser aus, aber von Gleichberechtigung kann noch lange keine Rede sein wie die Studie des Deutschen Kulturrats mit Unterstützung von Staatsministerin Prof. Monika Grütters aus dem Jahr 2016 dokumentiert. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass die Zahl der weiblichen Studierenden, in den Männerdomänen, Dirigieren und Komposition zwar zunimmt (30%), aber Frauen im Beruf, bei der Vergabe von Stipendien, Kompositionsaufträgen, der Vergabe von Posten als Generalmusikdirektorin oder Professorinnen weiterhin unterrepräsentiert sind (10 % und weniger). Welche hochsubventionierten Orchester spielen Kompositionen von Frauen?

Informationen finden Sie auf der Webseite: LINK

Konzertflyer

Ort: München
Beginn 19:00
10.11.2018
FOM Frauen-Forum Essen
Ort: Essen
Beginn -
08.11.2018
Filmstart: #FEMALE PLEASURE

#FEMALE PLEASURE ist ein Film, der schildert, wie universell und alle kulturellen und religiösen Grenzen überschreitend die Mechanismen sind, die die Situation der Frau – egal in welcher Gesellschaftsform – bis heute bestimmen. Gleichzeitig zeigen uns die fünf Protagonistinnen, wie man mit Mut, Kraft und Lebensfreude jede Struktur verändern kann.

Die Berliner Publikumspremiere findet am 06.11.2018 in der Kulturbrauerei statt. Filmbeginn ist um 20 Uhr.

Deutschlandweit startet der Film ab 08.11.2018

Weitere Infos unter:www.x-verleih.de/female-pleasure/

 

 

Ort: Berlin
Beginn -
05.11.2018
FOM Frauen-Forum in Hannover

Weitere Informationen und Möglichkeiten zur Anmeldung finden Sie hier.

Ort: Hannover
Beginn 17:30
11.10.2018
herCAREER - die etwas andere Karriere- und Netzwerkmesse

herCAREER, die Karriere- und Netzwerkmesse für Frauen, befasst sich mit allen Aspekten der weiblichen Karriereplanung. Frauen sprechen offen über Chancen und Herausforderungen im beruflichen Umfeld, auch im Hinblick auf Vereinbarkeit von Job und Familie. Mit dabei: hochkarätige Role Models aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft und attraktive Arbeitgeber, die sich ausdrücklich für Chancengleichheit und Frauen im Management engagieren.

Die zahlreichen Angebote zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, zu Weiterbildungsmöglichkeiten und rund um das Thema Gründung & Unternehmertum machen die Messe einzigartig. Das Angebot mit rund 300 MeetUps, darunter auch viele Job-Offer-Talks & Future Talks mit mehr als 450 Role Models, Insidern und Expert*innen, über 60 Vorträgen, Diskussionen und Keynotes ist vielfältig. Neu in diesem Jahr sind die Themenbereiche Finanzen, Geld und Vorsorge. Außerdem stellen Unternehmen bei den Future Talks vor, an welchen Innovationen sie arbeiten und wie sie Digitalisierung und New Work vorantreiben. Und über das Format Innovation Lab präsentieren sie ihre Hubs, Acceleratoren und Inkubatoren.

Studierende & Absolvent*innen reisen mit FlixBus kostenfrei aus dem gesamten Bundesgebiet zur herCAREER nach München.

www.her-career.com 
München, 11.-12. Oktober 2018 | MTC

Ort: München
Beginn -
11.10.2018
5 Jahre fim Stuttgart

Informationen finden Sie auf der Einladung 

Ort: Stuttgart
Beginn 18:00
08.10.2018
berliner wirtschaftsgespräche e.V.: Politisches Frühstück mit Barbara Slowik, Polizeipräsidentin Berlin

Anmeldungen und weitere Informationen bitte unter folgendem LINk.

Ort: Berlin
Beginn 08:00
27.09.2018
4. Gender Studies Tagung des DIW

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir laden Sie herzlich ein zur 4. Gender Studies Tagung des DIW Berlin in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES).

Thema:         "(Un)gleich besser?! - Die Dimension Geschlecht in der aktuellen Ungleichheitsdebatte"
Datum:          27. September 2018
Ort:                 Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin, Hiroshimastraße 17, 10785 Berlin.

Mit hochkarätigen Gästen wollen wir unter anderem die Zusammenhänge zwischen der zunehmenden Einkommens- und Vermögensungleichheit und der Ungleichheit zwischen Männern und Frauen diskutieren.
In den letzten Jahren wurde viel unternommen, um die Chancengleichheit von Frauen und Männern zu verbessern. Ist das gelungen?
Wem nützen die gleichstellungspolitischen Neuerungen des letzten Jahrzehnts und aktuelle Vorhaben? Wer profitiert von Elterngeld und Frauenquote? Nur eine erfolgreiche karriereorientierte Mittelschicht?
In welchem Zielkonflikt stehen Gleichstellungspolitik und Verteilungspolitik? Kann dieser Konflikt aufgelöst werden und wenn ja, wie?

Zur morgendlichen Keynote begrüßen wir Prof. Angela McRobbie, PhD, von der University of London und zum Abschluss der Veranstaltung Bundesministerin Dr. Franziska Giffey (BMFSFJ).
Dazwischen gibt es viele anregende Vorträge und Diskussionen von und mit spannenden Gästen.

Programm und Anmeldeformular finden Sie unter:

www.diw.de/gendertagung2018

Mit der Veranstaltung wollen wir auch in diesem Jahr wieder das Netzwerken untereinander stärken und freuen uns auf Ihr zahlreiches Kommen!

Beste Grüße Elke Holst

Ort: Berlin
Beginn 09:00
30.08.2018
Podiumsdiskussion zum Thema "Digitalisierung - eine Chance für Frauen in Führungspositionen?

ESCP Europe Business School und BearingPoint laden zur Podiumsdiskussion ein

Datum
: 30.08.2018     Beginn: 18.00 Uhr     Ende: 21.00 Uhr Veranstaltungssprache: Deutsch
Begrenzte Plätze | Anmeldung erforderlich

Ort: BearingPoint, Speicherstraße 1, 60327 Frankfurt
 

Anmeldung bitte über folgenden ANMELDELINK

Diskutieren Sie darüber mit uns und erfahren Sie, wie Sie als Führungsfrau die Digitalisierung nutzen können. Auf dem Podium erwarten wir:

Das Podium wird moderiert von Prof. Dr. Marion Festing, Inhaberin des Lehrstuhles für Personalmanagement an der ESCP Europe.

Ort: Frankfurt am Main
Beginn 18:00
16.06.2018
FOM Frauen-Forum, Wuppertal
Ort: Wuppertal
Beginn -
14.06.2018
FOM Frauen-Forum Münster
Ort: Münster
Beginn -
22.03.2018
Monika Schulz-Strelow spricht auf der Fachkonferenz: Beiräte für den Mittelstand

Dies ist eine Veranstaltung des BDU, VdU und BFB mit Unterstützung von FidAR

Alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier entlang...

Das aktuelle Programm finden Sie hier zum Download

Bitte melden Sie sich bei Interesse direkt beim Veranstalter an. 

Ort: Berlin
Beginn 09:30
16.03.2018
Karriereschritt FH-Professur für Frauen: Informationsveranstaltung

Einladung als Download

Sie wollten immer schon mal wissen, wie frau eine Professur an einer Fachhochschule erhält und wie sich der Weg zur Professur gestaltet?

Am 16.03.2018 bietet die Gleichstellung der Hochschule Niederrhein in Krefeld eine Informationsveranstaltung an, um Promovendinnen, promovierte Frauen in der Wirtschaft, Industrie, Verwaltung und Wissenschaft, die mit dem Gedanken spielen, eine Professur an einer Fachhochschule anzustreben, darzustellen,

// wie der Karriereschritt zur Professur gelingen kann,

// welche formalen Kriterien für eine Professur gelten,

// wie ein Berufungsprozess an der Hochschule Niederrhein aussieht und wer daran beteiligt ist.

Termin: 16. März 2018 // 18.30 – 20.30 Uhr

Ort: Hochschule Niederrhein, Campus Krefeld Süd – FE02, Reinarzstraße 49, 47805 Krefeld

Anmeldung: per E-Mail bis zum 07.03.2018 an gleichstellung@hs-niederrhein.de (Unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und Telefonnummer)

Bei Fragen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Sandra Laumen

_________________________________

Dr. Sandra Laumen Gleichstellungsbeauftragte

Ort: Krefeld
Beginn 18:30