Pamela Stenzel MENA Beauftragte

Pamela Stenzel
MENA Beauftragte

Von Hause aus Juristin, hat Pamela Stenzel viele Jahre in unterschiedlichen Funktionen im europäischen – insbesondere im deutsch-französischen - Wirtschaftsverkehr gearbeitet: als Rechtsanwältin (Rädler Raupach Bezzenberg - heute Linklater / Bureau Francis Lefebvre), Unternehmensjuristin (Gaz de France Deutschland GmbH) bzw. Vertreterin einer europäischen NGO (Berlin-Brandenburgisches Institut für Deutsch-französische Zusammenarbeit in Europa – heute Stiftung Genshagen). Mehrfach hat sie dabei neue Strukturen aufgebaut und weiterentwickelt bzw. als Koordinatorin in interdisziplinären Projektteams fungiert.

Auf der Grundlage dieser vielschichtigen Erfahrungen begleitet sie heute als unabhängige juristische und strategische Beraterin (Office K61) internationale Kooperationen. Sie agiert an der Schnittstelle zwischen juristischen Vorgaben und operativen Belangen und sucht dabei gezielt nach möglichst praxisnahen Lösungen. Vornehmlich berät und moderiert sie international besetzte Aufsichtsräte und ist Compliance Officer sowie Diversity- und Ethik-Beauftragte bei GRTgaz Deutschland. Des Weiteren trägt sie selbst unternehmerische Verantwortung, indem sie als Geschäftsführerin der deutschen Tochtergesellschaften von Foncière Euris (internationaler Immobilienentwickler) deren Interessen in Deutschland vertritt. Darüber hinaus gibt sie Trainings und Coachings im Bereich Diversity, interkulturelles Management und Executive Education in Unternehmen und an Universitäten, z.B. Netzwerk der Deutsch-Französischen Hochschule, HU Berlin sowie HEC und Sorbonne, Paris.

Neben ihrem Amt als Außenhandelsrätin Frankreichs engagiert sie sich ehrenamtlich in verschiedenen Initiativen mit internationalen Bezügen bzw. zu Frauenthemen. Sie ist Ritterin des französischen „Ordre national de mérite“.